23. April 2017 / 21:47 Uhr

Schnelles Tor - und TSV bekommt Räume

Schnelles Tor - und TSV bekommt Räume

Lars Lorenz
Peiner Allgemeine Zeitung
Tolga Kaya hebt den Ball über Bad Harzburgs Torhüter Robert Schäferhenrich zum 1:0 ins Netz.
Tolga Kaya hebt den Ball über Bad Harzburgs Torhüter Robert Schäferhenrich zum 1:0 ins Netz. © Isabell Massel
Anzeige

Es geht auch ohne ihn! Trotz des Fehlens von Torjäger Maik Koschwitz gewann Bezirksligist TSV Hohenhameln im Heimspiel gegen Bad Harzburg deutlich mit 5:0. Markus Reiff, Dustin Brokopf und Tolga Kaya erzielten die Tore.

Anzeige

TSV Hohenhameln - TSG Bad Harzburg 5:0 (3:0). Schon nach vier Minuten klingelte es im Kasten der Bad Harzburger. Was war passiert? Defrim Bytyci eroberte den Ball im Mittelfeld, spielte auf Kerrim Driesen, der den Ball zu Tolga Kaya passte. Und dieser nutzte die Chance zum 1:0 per Lupfer. „Die frühe Führung“, sagte TSV-Trainer Nick Gerull, „spielte uns in die Karten.“

Anzeige

Die Gäste mussten in der Folge offensiver agieren, was dem TSV Räume anbot. Und die nutzte der Tabellendritte konsequent. Dustin Brokopf und Markus Reiff sorgten noch vor der Pause für einen beruhigenden 3:0-Vorsprung. „Das war eine kleine Vorentscheidung“, erklärte Gerull. Wiederum Brokopf und Reiff per Kopf kurz vor dem Abpfiff erzielten die beiden weitere Treffer des ungefährdeten Heimsieges, bei dem sich Mittelfeldspieler Alex Karjaka ein Sonderlob verdiente. „Er war in den Zweikämpfen sehr präsent und sorgte für eine gute Spielöffnung!“

Schon am Mittwoch geht’s für die Rot-Weißen im Bezirkspokal-Viertelfinale gegen die Landesliga-Elf von Willi Feer, den TSV Hillerse weiter.

TSV Hohenhameln: Ehlers - Elligsen, Beuermann (80. Böttcher), Schmidt, Lieckfeldt - A. Karjaka, Bytyci - Brokopf (75. M. Karjaka), Kaya (65. J. Stephan), Driesen - Reiff.

Tore: 1:0 Kaya (4.), 2:0 Brokopf (20.), 3:0 Reiff (36.), 4:0 Brokopf (71.), 5:0 Reiff (87.).