22. November 2018 / 12:05 Uhr

Schock beim TuS Jevenstedt: Lucas Seefeldt verletzt sich im Training schwer

Schock beim TuS Jevenstedt: Lucas Seefeldt verletzt sich im Training schwer

Andrè Haase
Kieler Nachrichten
Jevenstedts Topstürmer Lucas Seefeldt (blaues Trikot) verletzt sich im Training schwer!
Jevenstedts Topstürmer Lucas Seefeldt (blaues Trikot) verletzt sich im Training schwer! © Wolfgang Mahnkopf
Anzeige

Landesliga Schleswig: Jevenstedts Topstürmer zieht sich Schien- und Wadenbeinbruch zu

Schwerer Schock für den Landesliga-Aufsteiger TuS Jevenstedt. Torjäger Lucas Seefeldt zog sich am Dienstagabend einen fatalen Trainingsunfall zu. Der 22- jährige Ausnahmestürmer erlitt bei einem Zweikampf kurz vor Trainingsschluss einen Schien- und Wadenbeinbruch. Seefeldt wurde um umgehend in das Rendsburger Krankenhaus gebracht und am Mittwoch operiert. „Das ist natürlich ein schwerer Schlag für uns und es tut mir für Lucas unendlich leid. Lucas hat mit seinen bisher 15 geschossen Toren nicht nur maßgeblichen Anteil an unserem dritten Tabellenplatz, sondern glänzt auch durch Trainingseifer und Einsatz.

Anzeige
Mehr News aus der Region

Das sind die besten Torjäger in Schleswig-Holstein (Oberliga, Landesliga und Verbandsliga). Stand: 27. Mai 2019.

39 Tore Zur Galerie
39 Tore ©

Die Mannschaft war total geschockt am Dienstag und hat sich bis zum Eintreffen des Krankenwagens rührend um ihn gekümmert. Das spricht für die absolut tolle Kameradschaft im Team. Wir werden am Sonntag gegen Reher/Puls für Lucas spielen und versuchen, die drei Punkte zu Hause zu behalten“, äußerte sich der besorgte TuS-Coach Michael Rohwedder. Seefeld muss sich am kommenden Montag einer zweiten OP unterziehen und wird voraussichtlich 14 Tage im Krankenhaus bleiben müssen.