X
#GABFAF
Fußball in Deutschland
Premier League
Fußball in den Regionen
Fußball International
Fussball nach Bundesländern
Motorsport
eSports
Sportmix

Schock beim VfL Wolfsburg! B-Jugend-Trainer Brauer ist tot

Redaktion Sportbuzzer
Schock beim VfL Wolfsburg: U17-Trainer Steffen Brauer ist im Alter von 52 Jahren gestorben. © 

Schocknachricht beim VfL Wolfsburg! U17-Trainer Steffen Brauer ist im Alter von 52 Jahren gestorben. Das gab der Fußball-Bundesligist am Freitag bekannt. 

Der VfL Wolfsburg trauert um seinen langjährigen Jugendtrainer Steffen Brauer. Der Chefcoach der B-Jugend, der im Wolfsburger Stadtteil Mörse zu Hause war, brach am Donnerstag beim Joggen zusammen.

Anzeige

Schmadtke: "Fassungslos und voller Trauer!"

VfL-Geschäftsführer Jörg Schmadtke: „Die gesamte VfL-Familie ist fassungslos und voller Trauer. Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei der Familie von Steffen Brauer, der wir viel Kraft in dieser schweren Zeit wünschen.“ Auch der Sportliche Leiter der VfL-Fußball.Akademie, Pablo Thiam, ist fassungslos: „Die Nachricht schockiert uns alle in der Akademie. Es ist einfach unvorstellbar, dass Steffen nicht mehr da ist. Er ist in den vielen Jahren nicht nur zu einer wichtigen Stütze der Akademie, sondern auch zu einem Freund geworden, den wir schmerzlich vermissen werden. Er hat sowohl sein Traineramt als auch alle weiteren Aufgaben in der VfL-Fußball.Akademie jeden einzelnen Tag gelebt und wir sind unendlich dankbar dafür, dass er ein Teil von uns war – und das wird er auch immer bleiben.“

Zur Galerie
DM-Halbfinale der B-Jugend - das Rückspiel: VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund. © Boris Baschin

Knapp zehn Jahre lang hatte Brauer im VfL-Nachwuchs gearbeitet, 2015 übernahm er die B-Jugend - und feierte mit seinem Team einige Erfolge. In seinem ersten Jahr wurde er mit der U17 Meister der Bundesliga Nord/Nordost. Im Kampf um die deutsche Meisterschaft unterlag das Team im Halbfinale Bayer Leverkusen. Im Hinspiel gab's ein 2:2, im Rückspiel ein 2:3. In der abgelaufenen Saison ging der Titel in der Staffel erneut an Brauer und seine Jungs. Im Halbfinale gegen Borussia Dortmund um deren Superstar Youssoufa Moukoko war dann jedoch Schluss - mit 1:4 und 0:2 musste sich der VfL beugen. In denselben Jahren sicherte sich Brauer mit seinen Jungs den Gewinn des Niedersachsenpokals.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Vor seiner Zeit in Wolfsburg war Brauer unter anderem im Nachwuchs des Hamburger SV tätig, der spätere Nationalspieler und Weltmeister Shkodran Mustafi (FC Arsenal) gehörte dort zu seinen Schützlingen, wurde unter Brauer vom Mittelfeld- zum Abwehrspieler.


Ab Sommer hätte Brauer die U14 trainiert. Seinen Posten bei der B-Jugend übernimmt Daniel Bauer, der zuletzt als Co-Trainer der U23 in der Regionalliga tätig war. Diese Verschiebungen im Jugendbereich hatte der VfL bereits Anfang Februar mitgeteilt.

Region/Wolfsburg-Gifhorn VfL Wolfsburg (B-Junioren) VfL Wolfsburg Bundesliga Nord/Nordost (B-Junioren) ...