25. November 2020 / 13:47 Uhr

Schock für Deutschen Skiverband: Alpin-Ass Thomas Dreßen muss operiert werden - Saison-Aus droht

Schock für Deutschen Skiverband: Alpin-Ass Thomas Dreßen muss operiert werden - Saison-Aus droht

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Muss sich einer Hüftoperation unterziehen: Thomas Dreßen.
Muss sich einer Hüftoperation unterziehen: Thomas Dreßen. © Alain Grosclaude/Getty Images
Anzeige

Dem deutsche Skistar Thomas Dreßen droht das vorzeitige Saison-Aus. Der Kitzbühel-Sieger muss am Donnerstag an der Hüfte operiert werden. Wie große die Auswirkungen sind, ist noch offen.

Anzeige

Bittere Nachricht für den deutschen Skiverband! Thomas Dreßen muss bereits am Donnerstag an der Hüfte operiert werden, teilte er selbst am Mittwoch in einem Pressetalk des DSV mit. "Ich habe längere Zeit schon Probleme mit der Hüfte", sagte der Bayer. Diese wurden nun zu groß und er musste sogar das Trainingslager in Copper Mountain frühzeitig abbrechen.

Anzeige

Laut Dreßen selbst muss ein freier Gelenkskörper in der Hüfte entfernt werden. Erst während der Operation wird sich dann herausstellen, ob er weitere Maßnahmen getroffen werden müssen. Auf jeden Fall muss sich der Kitzbühel-Sieger dann in eine Reha begeben, weshalb ein Start in Val d´Isere Mitte Dezember ausgeschlossen ist.

Mehr vom SPORTBUZZER

Schlimmstenfalls droht ihm sogar das Saison-Aus und damit aus das Aus für die Weltmeisterschaft in diesem Winter. Deutschlands Skisportler des Jahres wollte eigentlich am 12. Dezember im französischen Val d'Isère in die neue Saison starten. Nach dem Rücktritt von Viktoria Rebensburg gilt der 27-Jährige, der 2018 auf der legendären Streif in Kitzbühel triumphierte, als größte deutsche Alpin-Hoffnung in diesem Weltcup-Winter.