12. März 2020 / 23:39 Uhr

Schock für FC Arsenal: Trainer Mikel Arteta positiv auf Coronavirus getestet

Schock für FC Arsenal: Trainer Mikel Arteta positiv auf Coronavirus getestet

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mikel Arteta vom FC Arsenal ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.
Mikel Arteta vom FC Arsenal ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. © imago images/PRiME Media Images
Anzeige

Das ist der GAU für die Premier League: Mikel Arteta, der Trainer des FC Arsenal ist positiv auf das derzeit grassierende Coronavirus getestet worden. Die komplette Mannschaft, einschließlich des Trainers, befindet sich nun in Quarantäne. 

Anzeige

Der spanische Trainer des FC Arsenal, Mikel Arteta, ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte der Klub der deutschen Fußballprofis Bernd Leno, Mesut Özil und Shkodran Mustafi am Donnerstagabend mit. Der 37 Jahre alte Arteta befindet sich demnach bereits in Quarantäne. Der Verein erwarte, dass sich eine "signifikante" Anzahl von Personen, "einschließlich des gesamten Kaders und des Trainerteams der ersten Mannschaft", ebenfalls abschotten müsse.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

"Das ist sehr enttäuschend. Ich habe den Test gemacht, nachdem ich mich schlecht gefühlt hatte. Ich werde zurückkehren, sobald es mir erlaubt wird", wird Arteta zitiert. Der Spanier hatte den FC Arsenal Ende Dezember von Interimstrainer Fredrik Ljungberg übernommen. Die Londoner sind aktuell Tabellen-Neunter der Premier League.

Was wurde aus den "Invincibles" des FC Arsenal?

Vieira, Pirés, Henry und Cole - sie gehörten zu den Leistungsträgern bei den Invincibles, der legendären Arsenal-Mannschaft der Saison 2003/04, die in der Premier League in allen 38 Meisterschaftsspielen ungeschlagen blieb. Aber was machen Sie heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Vieira, Pirés, Henry und Cole - sie gehörten zu den Leistungsträgern bei den "Invincibles", der legendären Arsenal-Mannschaft der Saison 2003/04, die in der Premier League in allen 38 Meisterschaftsspielen ungeschlagen blieb. Aber was machen Sie heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©

Spieler von Leicester City in Quarantäne

Welche Auswirkungen der Befund auf den Spielplan der englischen Premier League hat, ist unklar. Arsenal kann für mindestens 14 Tage keine Spiele mehr absolvieren. Die nächste Partie wäre am Samstag das Auswärtsspiel bei Brighton and Hove Albion gewesen. Die Premier League hat für den Freitagmorgen eine Krisen-Sitzung angekündigt, um über "zukünftige Ansetzungen" zu diskutieren. Am Abend hatte die Liga vor der Arteta-News noch bekannt gegeben, dass der Spielbetrieb trotz des Coronavirus aufrecht erhalten wird.



Zuvor hatte Premier-League-Klub Leicester City bekannt gegeben, dass sich mehrere Fußballspieler des Vereins in Quarantäne begeben haben, nachdem sie Symptome des Coronavirus gezeigt hatten. "Wir hatten einige Spieler, die Symptome und Anzeichen gezeigt haben", sagte Rodgers. "Sie wurden vom Rest der Mannschaft ferngehalten." Um welche Spieler es sich handelt, sagte Rodgers nicht.