26. Februar 2021 / 13:45 Uhr

Schon 13 Jahre grün-weiß: Lukas Binder verlängert erneut beim SC DHfK Leipzig

Schon 13 Jahre grün-weiß: Lukas Binder verlängert erneut beim SC DHfK Leipzig

Tilman Kortenhaus
Leipziger Volkszeitung
Lukas Binder vom SC DHfK Leipzig.
Lukas Binder fühlt sich in seiner Heimatstadt weiterhin wohl. © Christian Modla
Anzeige

Von der A-Jugend über die Herren-Oberliga bis hin zur Bundesliga: Lukas Binder hat mit dem SC DHfK Leipzig bereits vieles erreicht. Der 25-jährige Außenspieler verlängert seinen Vertrag bis 2025 und möchte mit den Messestädtern in Zukunft auch auf internationaler Ebene unterwegs sein.

Leipzig. Die Trikotnummer „11“ ist im Leipziger Handball seit Jahren fest vergeben - bekannt für eine effiziente Wurfquote, starkes Tempospiel und grün-weißes Blut in den Adern. Fans des SC DHfK Leipzig wissen sofort von wem die Rede ist, denn Linksaußen Lukas Binder hält dem Bundesligisten seit nunmehr 13 Jahren die Treue. Der inzwischen 28-Jährige kam 2008 in die A-Jugend der Leipziger, schaffte mit 17 Jahren den Sprung in das Oberligateam und hat seitdem die Entwicklung der Mannschaft geprägt, wie kaum ein Zweiter.

Anzeige

Binder sorgt vor

Nach SPORTBUZZER-Informationen hat Binder seinen Treueschwur nun erneut verlängert und beim DHfK einen Vertrag bis 2025 unterschrieben. „Ich freue mich sehr, so einen langfristigen Vertrag in Leipzig zu haben. Ich glaube, dann habe ich es endlich geschafft, dass kein Handballer so lange bei seinem Verein gespielt hat, wie ich hier in Leipzig“, so der Rechtshänder in seiner lockeren Art über die vorzeitige Vertragsverlängerung.

Mehr zum SC DHfK Leipzig

Der gebürtige Messestädter fühlt sich noch immer wohl in seiner Heimat und muss sich jetzt auch für weitere vier Jahre keine Gedanken über einen möglichen Wechsel machen. „Leipzig hat einfach alles: Eine schöne Umgebung, eine schöne Stadt, tolle Fans und eine tolle Halle. Ich habe eine Mannschaft, der ich vertraue und einen Trainer und Geschäftsführer, denen ich sehr viel verdanke und mit denen ich diesen Weg weiter gehen möchte“, schwärmt Binder über sein Arbeitsumfeld, das sehr wahrscheinlich auch in Zukunft in der Region sein wird. Denn der 1,80 Meter große Außenspieler hat vorgesorgt. „Ich habe mir hier ein Unternehmen aufgebaut, als zweites Standbein für die Zeit nach dem Handball“, nennt der Sachse einen weiteren Grund für seinen Verbleib.

Mit den Grün-Weißen hat Binder bereits in vier Ligen gespielt, hat von der Oberliga bis zur Bundesliga alles erlebt und für den Verein schon weit über 1.000 Tore erzielt. Bis 2025 will der Linksaußen aber noch einen weiteren Schritt mit dem DHfK gehen. „Ich freue mich sehr auf die kommende Zeit und hoffe, dass ich mir irgendwann noch den Traum erfüllen kann, mit meinem SC DHfK Leipzig international spielen zu können“, so Binder.