22. Mai 2020 / 14:33 Uhr

SV Falkensee-Finkenkrug: Torwart Kai Spangenberg verlässt den Verein

SV Falkensee-Finkenkrug: Torwart Kai Spangenberg verlässt den Verein

Axel Eifert
Märkische Allgemeine Zeitung
FF-Keeper Kai Spangenberg.
Wird den Verein im Sommer verlassen: Keeper Kai Spangenberg. © Robert Roeske
Anzeige

Brandenburgliga-Team für 2020/21 nimmt Konturen an - 15 Spieler gaben ihre Zusage für die kommende Saison.

Anzeige
Anzeige

Mit dem SV Falkensee-Finkenkrug bleibt der Fußball-Brandenburgliga das Urgestein erhalten. Seit der Gründung der höchsten Brandenburger Spielklasse im Jahr 1990 ist der Verein aus dem Havelland dabei – bis auf zwei Ausflüge in die Oberliga (2005/06 und 2008 bis 2010) – und wird es nach der Entscheidung, dass es in der wegen des Coronavirus abgebrochenen Saison keinen Absteiger gibt, auch wieder im nächsten Jahr sein.

In Bildern: Das sind die wichtigsten Sommertransfers Brandenburgs 2020/21.

Die Sportbuzzer-Wechselbörse Zur Galerie
Die Sportbuzzer-Wechselbörse ©

„Das macht die Planung der neuen Saison für uns etwas einfacher“, sagte Sven Steller, der Vereinsvorsitzende, der vor etwas mehr als zehn Jahren zu den Finkenkrugern kam. „Aktuell führe ich die Gespräche mit den Spielern unseres bisherigen Kaders und potenziellen Neuzugängen. Es läuft ganz gut, in dieser Woche haben fünf weitere Spieler ihre Zusage für die neue Saison gegeben“, sagte Steller.

Mit dem offensiven Mittelfeldspieler Cedric Burchardi gehört ein absoluter Leistungsträger dazu. Der inzwischen 21-Jährige war bereits in der Saison 2016/17 noch als A-Junior zu seinen ersten Einsätzen im Brandenburgligateam der Männer gekommen.

Auch die vier weiteren Spieler Jano Bruns, Paul Wehner, Marcel Gottschalk und Magnus Crone, die ihre Zusagen gaben, kommen aus dem Nachwuchs des eigenen Vereins. Bruns und Wehner, der zuletzt allerdings länger verletzt ausfiel, hatten in der zurückliegenden Saison schon recht regelmäßig ihre Einsätze. Gottschalk, der in der Hinrunde der vergangenen Saison im zweiten FF-Team spielte, hinterließ im Winter in den Testspielen einen guten Eindruck, verletzte sich dann aber und fiel bis zum Saisonabbruch aus. Magnus Crone gab in der Hinrunde der vergangenen Saison sein Debüt bei den Männern, spielte ansonsten bei den Falkenseer A-Junioren, die in ihrer Brandenburgoliga den dritten Platz belegten, und erzielte in zwölf Einsätzen 13 Tore.

Aktuelles aus Brandenburg

Damit haben beim SV Falkensee-Finkenkrug bisher 15 Spieler ihre Zusagen für die kommende Saison gegeben. Den Anfang hatten Kapitän Tom Buschke und Routinier Michael Holz gemacht. Ihnen waren zunächst Kevin Nofz, Fabian Kracht, Dennis Hildebrand, Benedikt Bundschuh, Amoako Mannah, Daniel Mazar und aus den eigenen A-Junioren Torwart Paul Fenske und Nick Halt gefolgt.

Kai Spangenberg lehnte Angebot des Vereins ab

Einen Abgang haben die Falkenseer auch zu beklagen. Torwart Kai Spangenberg wird den Verein nach knapp eineinhalb Jahren verlassen. „Wir hätten ihn gern behalten und hatten ihm auch ein neues Angebot unterbreitet. Er hat sich aber dazu entschieden, sich zu verändern“, sagte Sven Steller. Mit Nachfolgern für den 21-jährigen Spangenberg auf der Torwartposition sei er im Gespräch.

Klar ist dagegen, dass die Falkenseer demnächst nicht auf dem Sportplatz Leistikowstraße trainieren können. Dort beginnen am Dienstag die Bauarbeiten für die neue Beregnungsanlage.