14. November 2021 / 16:59 Uhr

„Schöne kleine Geschichte“: Zwei U19-Talente hinterlassen beim FC Eilenburg Eindruck

„Schöne kleine Geschichte“: Zwei U19-Talente hinterlassen beim FC Eilenburg Eindruck

Johannes David
Leipziger Volkszeitung
FC Eilenburgs Trainer Nico Knaubel freut sich über die gute Leistung seiner Talente gegen RB Leipzig.
FC Eilenburgs Trainer Nico Knaubel freut sich über die gute Leistung seiner Talente gegen RB Leipzig. © Alexander Prautzsch
Anzeige

Ein Eilenburger U19-Duo beeindruckt mit einer Tor-Kombination im Spiel gegen RB Leipzig. Die Mannschaft nutzt das spielfreie Wochenende für zusätzliche Trainingseinheiten.

Eilenburg. Der Krankenhaus-Schock um Ricardo Michael, der nach dem Test bei RB Leipzig kurzzeitig in die Uniklinik musste, rückte die starke Leistung des FC Eilenburg etwas in der Hintergrund. Die 1:2-Niederlage beim mit einigen Profis verstärkten U19-Team hinterließ rein sportlich betrachtet sehr viele gute Eindrücke. Der Anschlusstreffer entsprang einer Co-Produktion zweier A-Juniorenspieler. Lennert Möbius legte auf, Nils Tzeuschner verwandelte eiskalt.

Anzeige

Da frohlockte natürlich auch Coach Nico Knaubel. „Was für eine schöne kleine Geschichte. Eigentlich wollten wir die Jungs schon damit belohnen, dass sie einfach nur ein paar Minuten gegen RB spielen dürfen – und dann das.“

DURCHKLICKEN: Die Bilder zum Testspiel

Die Eilenburger haben im Testkick gegen RB Leipzigs personell aufgepeppte U19 den Kürzeren gezogen. 2:1 gewannen die Hausherren am Cottaweg Zur Galerie
Die Eilenburger haben im Testkick gegen RB Leipzigs personell aufgepeppte U19 den Kürzeren gezogen. 2:1 gewannen die Hausherren am Cottaweg © Christian Modla

Überhaupt wirkte der FCE-über weite Strecken sehr selbstbewusst. Die Gäste hatten gerade im ersten Durchgang unerwartet viele klare Möglichkeiten. Nur versagten eben im entscheidenden Moment oft Nerven, Kräfte oder beides. „Wir haben sehr mutig von hinten raus gespielt, hatten aus meiner Sicht die deutlich klareren Chancen. Schade drum“, befand Knaubel.


Ricardo Michael befindet sich nach seinen Kreislaufproblemen derweil auf dem Weg der Besserung, musste aber noch pausieren, während der Rest des Teams am Wochenende trainierte. Schließlich geht es bald wieder in Sachen Regionalliga weiter. Sonnabend empfängt der FCE den SV Lichtenberg und will seine Serie von drei Punktspielen ohne Niederlage selbstredend ausbauen.