23. März 2021 / 21:47 Uhr

Schreck-Moment beim Training von Atlético Madrid: Moussa Dembélé bricht beim Aufwärmen zusammen

Schreck-Moment beim Training von Atlético Madrid: Moussa Dembélé bricht beim Aufwärmen zusammen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Moussa Dembélé ist im Atlético-Training zusammengebrochen.
Moussa Dembélé ist im Atlético-Training zusammengebrochen. © IMAGO/Agencia EFE
Anzeige

Der spanische Tabellenführer Atlético Madrid durchlebte bei der Trainingseinheit am Dienstag einen Schreckmoment. Angreifer Moussa Dembélé brach während des Aufwärmens bewusstlos zusammen. Kurze Zeit später konnte er den Platz aber aus eigener Kraft verlassen. Der Spieler wird nun weiter untersucht.

Atlético Madrids Stürmer Moussa Dembélé ist am Dienstag beim Training während des Aufwärmens zusammengebrochen und hat kurzzeitig das Bewusstsein verloren. Bei einer Dehnübung fiel der 24 Jahre alte Profi des spanischen La-Liga-Spitzenreiters plötzlich auf den Rasen und und blieb regungslos liegen. Seine Mitspieler alarmierten sofort die medizinische Abteilung, die umgehend vor Ort war und sich um Dembélé kümmerte.

Anzeige

Wie der Verein mitteilte, soll ein zu niedriger Blutdruck für den Schreckmoment verantwortlich gewesen sei. Der Franzose konnte den Platz aus eigener Kraft wieder verlassen, seine Werte seien in Ordnung, hieß es. Weitere Untersuchungen sollen folgen.

Dembélé war erst im Januar auf Leihbasis von Olympique Lyon nach Madrid gewechselt. Bei den Rojiblancos kam der 24-Jährige bislang nicht wie erhofft zum Zug, kam auch zurückgeworfen von einer Corona-Infektion erst auf vier Pflichtspiele für das Team von Diego Simeone. Für die Madrilenen läuft es indes rund. Nach 28 Spieltagen grüßt der Stadtrivale von Real von der Tabellenspitze - hat vier Zähler Vorsprung auf den ärgsten Verfolger FC Barcelona. In der Champions League musste die Simeone-Elf zuletzt allerdings im Achtelfinale gegen den FC Chelsea und den deutschen Trainer Thomas Tuchel (0:1, 0:2) die Segel streichen.