15. September 2020 / 13:29 Uhr

Schritt für Schritt in die Normalität: BSG Chemie erhöht Ticketkontingent gegen Jena

Schritt für Schritt in die Normalität: BSG Chemie erhöht Ticketkontingent gegen Jena

Britt Schlehahn
Leipziger Volkszeitung
Der Alfred-Kunze-Sportpark darf sich gegen Jena wieder ein bisschen mehr füllen.
Der Alfred-Kunze-Sportpark darf sich gegen Jena wieder ein bisschen mehr füllen. © Picture Point
Anzeige

Im nächsten Heimspiel begrüßt die BSG Chemie Leipzig die Kicker des FC Carl Zeiss Jena. Dabei steigt das Kartenkontingent. 2500 Fans dürfen ins Stadion.

Anzeige

Leipzig. Schritt für Schritt erhöht die BSG Chemie Leipzig die Zuschauerzahlen im Leutzscher Alfred-Kunze-Sportpark. Wenn am nächsten Mittwoch Drittligaabsteiger FC Carl Zeiss Jena zu Gast ist, können 2500 statt der zuletzt erlaubten 2000 Fans dabei sein. Der Ticketverkauf für die Regionalliga-Partie beginnt am Mittwoch um 15 Uhr Tickets. Es können Karten für den Dammsitz und den Familienblock erworben werden. Wermutstropfen für die Anhänger der Thüringer: Der Gästeblock muss nach wie vor leer bleiben.

Zuvor spielt die BSG am Freitagabend in der Blue Chip Arena beim ZFC Meuselwitz. Dabei trifft der Tabellenvierte mit neun Punkten und noch keiner Niederlage in dieser Saison auf den Tabellensechsten aus Thüringen mit acht Punkten. Während der ZFC schon Energie Cottbus schlug und die letzten zwei Ligabegegnungen unentschieden spielte, kann die BSG nach fünf Spieltagen bereits drei Remis vorweisen.