08. Dezember 2021 / 19:13 Uhr

Schubert-Nachfolger fix: Rüdiger Rehm wird Cheftrainer des FC Ingolstadt

Schubert-Nachfolger fix: Rüdiger Rehm wird Cheftrainer des FC Ingolstadt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Rüdiger Rehm übernimmt den Cheftrainer-Posten beim FC Ingolstadt.
Rüdiger Rehm übernimmt den Cheftrainer-Posten beim FC Ingolstadt. © IMAGO/Jan Huebner (Montage)
Anzeige

Der FC Ingolstadt hat nur wenige Stunden nach der Bekanntgabe der Entlassung von Cheftrainer André Schubert einen Nachfolger präsentiert. Wie die "Schanzer" am Mittwoch mitteilten, übernimmt Rüdiger Rehm die sportlichen Geschicke des Zweitliga-Schlusslichts.

Der FC Ingolstadt hat nur wenige Stunden nach der Entlassung von Trainer André Schubert einen Nachfolger präsentiert. Wie das Zweitliga-Schlusslicht am Mittwochabend mitteilte, übernimmt Rüdiger Rehm die Position des Chefcoaches und wird das Team bereits ab Donnerstag auf das anstehende Heimspiel gegen Hannover 96 vorbereiten.

Anzeige

Mit dem 43 Jahre alten Rehm sei der "richtige Mann für diese Schlüsselposition" gefunden worden, sagte Sport-Geschäftsführer Dietmar Beiersdorfer der Klub-Mitteilung vom Abend zufolge. "Er wird kurzfristig wichtige Impulse setzen, steht aber auch konzeptionell für eine mittel- und langfristige Weiterentwicklung des Teams", fügte der 58-Jährige an. "Für uns sind beide Faktoren ganz entscheidend, weil wir uns mit unterschiedlichen Szenarien befassen müssen. Ausdrücklich und allem voran liegt der volle Fokus jetzt darauf, Erfolgserlebnisse einzufahren, um das Ziel 'Klassenerhalt' noch erreichen zu können."

Schubert hatte erst Ende September die Nachfolge von Roberto Pätzold angetreten. Ihm gelang seitdem kein Sieg mit den Ingolstädtern, stattdessen gab es fünf Niederlagen und drei Remis. Nach 16 Spieltagen liegt der FCI abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Rehm war zuletzt von Februar 2017 bis Oktober 2021 für den SV Wehen-Wiesbaden tätig.