22. Januar 2019 / 14:36 Uhr

Schuhe und Bargeld: Zwei Nachwuchs-Spieler von RB Leipzig überfallen

Schuhe und Bargeld: Zwei Nachwuchs-Spieler von RB Leipzig überfallen

Anton Zirk
Leipziger Volkszeitung
Trainingszentrum von RB Leipzig am Cottaweg
Auf dem Weg vom RB-Trainingszentrum am Cottweg zur Schule in der Marschnerstraße schlugen die Täter zu. © Christian Eblenkamp
Anzeige

Binnen kurzer Zeit sind zwei Nachwuchsspieler von RB Leipzig überfallen worden. Die Angreifer lauerten den Fußballtalenten auf dem Weg zwischen Trainingsgelände am Cottaweg und Sportgymnasium auf und erbeuteten Wertsachen.

Leipzig. In den vergangenen Wochen sind zwei Nachwuchsspieler von RB Leipzig Opfer von Raubüberfällen geworden. Das bestätigte der Verein am Dienstag auf SPORTBUZZER-Nachfrage. Demnach lauerten unbekannte Täter den beiden Fußballtalenten jeweils auf dem Weg zwischen RB-Trainingszentrum am Cottaweg und dem Sportgymnasium in der Marschnerstraße auf. Die beiden Opfer blieben bei den Überfällen zwar unverletzt, jedoch wurden ihnen Wertsachen entwendet.

Anzeige

Ermittlungen laufen

Die Polizei ermittelt nach eigenen Angaben wegen räuberischer Erpressung. Bereits einen Tag nach dem Überfall am 14. Januar hatten die Beamten Informationen zum Tathergang veröffentlicht und einen Zeugenaufruf gestartet: Demnach lauerten drei Jugendliche gegen 16 Uhr einem 14-Jährigen auf und stießen ihr Opfer zu Boden. Danach erbeuteten sie einen zweistelligen Geldbetrag sowie ein Paar Schuhe im Wert von rund 200 Euro.

Einen der Angreifer beschrieb der 14-Jährige als 14 bis 15 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß und von sehr schlanke Gestalt. Er habe schwarze, kurze Haare, eine schwarze Jacke und einen schwarzen Pullover sowie eine Kapuze über dem Kopf getragen. Wer Angaben zum Hergang oder zu dem beschriebenen Täter machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer (0341) 96 64 66 66 zu melden.

Anzeige

Den zweiten Überfall bestätigte RB. Details nannte der Verein jedoch nicht.