20. September 2020 / 20:00 Uhr

Schwaches Spitzenspiel: FC Stadthagen bezwingt den TSV Steinbergen +++ Mit Galerie

Schwaches Spitzenspiel: FC Stadthagen bezwingt den TSV Steinbergen +++ Mit Galerie

Daniel Kultau
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
x-KLTor2_4sp
Drin oder nicht? FC-Torwart Pascal Pöhler begräbt den Ball unter sich. Robin Mieruch stochert die Kugel laut Schiedsrichter Ralf Krömer über die Linie. © Daniel Kultau
Anzeige

In der Fußball-Kreisliga hat der FC Stadthagen weiterhin Tuchfühlung zur Tabellenspitze. Ein 2:1-Sieg beim TSV Steinbergen machte dies möglich.

Anzeige

„Schön anzusehen ist das heute ja nicht.“ Das Urteil eines Zuschauers, der sich gerade am Steinberger Bratwurststand bedient hatte, fasst das Kreisliga-Spiel zwischen dem TSV Steinbergen und dem FC Stadthagen in der Staffel A ziemlich treffend zusammen. Die Fußballer des FC gewannen mit 2:1 und bleiben damit weiter in der Spitzengruppe.

Anzeige

„Letztendlich war Stadthagen den einen Tick cleverer als wir“, fand TSV-Trainer Afrim Sulejmani. Seine Mannschaft spielte von Anfang an mit langen Bällen. „Im Mittelfeld ist es schwer den Florim Mustafa auszuschalten“, begründete Sulejmani die Maßnahme. So kamen die Steinberger anfangs immer wieder hinter die Dreierkette des FC. Jannik Sasse scheiterte früh nach einem Kopfball und dem Nachschuss am glänzenden FC-Torwart Pascal Pöhler. Die anschließende Ecke sollte jedoch die Führung bringen. Robin Mieruch stocherte den Ball über die Linie (8.). Da sagte zumindest Schiedsrichter Ralf Krömer. „Der war nicht drin“, war sich Pöhler dagegen sicher.

Die Bilder zum Kreisligaspiel zwischen dem TSV Steinbergen und dem FC Stadthagen.

Die Bilder zum Kreisligaspiel zwischen dem TSV Steinbergen und dem FC Stadthagen. Zur Galerie
Die Bilder zum Kreisligaspiel zwischen dem TSV Steinbergen und dem FC Stadthagen. © Daniel Kultau

Die Stadthäger schüttelten sich kurz, kamen jedoch wenige Minuten später durch Belmin Bikic (14.), der nach einer Ecke nur noch einschieben musste zum Ausgleich. Im Anschluss hätten die Gäste mehrfach in Führung gehen können. Ein Freistoß von Alexander Salwasser rauschte knapp am Tor vorbei. TSV-Torwart Florian Mehrens hielt in einer Szene mehrfach das Unentschieden fest. Nach einem langen Ball, von dem auch der FC einige spielte, konnte Mehrens jedoch nicht entschieden genug klären und so musste Bikic nur noch ins leere Tor einschieben (34.).

Mehr zum Schaumburger Sport

In der zweiten Hälfte versuchten die Hausherren alles, um den Ausgleich zu erzielen, doch es war einer dieser Tage, an denen nur wenig funktionierte. „Uns sind heute viele einfache Dinge nicht gelungen“, bemängelte der TSV-Trainer. Der FC stellte sich besser auf die langen Bälle ein, agierte allerdings fast die gesamte zweite Hälfte zu passiv, was sich jedoch nicht rächte. Auch weil Pöhler in den wichtigen Momenten, wie in der 81. Minute bei einem Schuss von Sasse auf dem Posten war. Dass Bikic in der 91. Minute noch einen Elfmeter verschoss, sollte konsequenzlos bleiben.

TSV: Fl. Mehrens, Steep, Mieruch, Rinne (55. Pfohl), Fe. Mehrens (84. Diallo), Kasseck, Sasse, Mohme, Topic (65. Requardt), Wachta, Miskovic.
FC: Pöhler, Aydin, Altunsöz, Bannert, Salwasser, Bikic, Mustafa, Hussein (82. Werns), Holz, Korkmazyigit (60. Ali Hussain), Sharo.