10. März 2019 / 20:58 Uhr

Schwan rettet Wendezelle den Punkt

Schwan rettet Wendezelle den Punkt

Lucas Barisch
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Wendezelles Defensiv-Akteur Christian Schwan (rechts) glänzte als Torjäger im Spiel gegen Schandelah-Gardessen.
Wendezelles Defensiv-Akteur Christian Schwan (rechts) glänzte als Torjäger im Spiel gegen Schandelah-Gardessen. © Ralf Büchler
Anzeige

Wendezelles Coach Thomas Mainka wusste nach Spielende nicht recht, wie er die 90 Minuten seiner Mannschaft einordnen sollte. Trotz früher Führung lagen die Gäste gegen Schandelah zwischenzeitlich mit zwei Toren zurück, glichen kurz vor Schluss durch zwei Treffer von Christian Schwan aus – und vergaben sogar noch zwei Chancen auf den Sieg. 

Anzeige
Anzeige

Einen Punkt gewonnen, oder doch zwei verloren? Wendezelles Coach Thomas Mainka wusste nach Spielende nicht recht, wie er die 90 Minuten seiner Mannschaft einordnen sollte. Trotz früher Führung lagen die Gäste gegen Schandelah zwischenzeitlich mit zwei Toren zurück, glichen kurz vor Schluss aus – und vergaben sogar noch zwei Chancen auf den Sieg.

MTV Schandelah–Gardessen – TSV Wendezelle 3:3 (1:1). „Wir sind hellwach in die Partie gestartet und haben den Gegner in den ersten 15 Minuten beherrscht“, lobte Mainka. Dafür belohnten sich die Wendezeller bereits in der 6. Minute, als Torsten Erich eine Flanke seines Bruders Thomas eiskalt verwertete – nur wenig später vergab Kapitän Lars Timpe die Chance aufs zweite Tor.

„Dann“, haderte Mainka, „kam der kleine Knackpunkt der Partie“. In der 18. Minute spielten die Gäste einen Rückpass auf Keeper Tim Latzel, der sich etwas zu viel Zeit ließ und Schandelahs Top-Stürmer Philipp Stucki anschoss – der Ball trudelte ins Tor.

Mehr vom TSV Wendezelle

Der zweite Durchgang begann denkbar schlecht, nach einem Konter stellte Stucki auf 2:1 (50.). In der 70. Minute konnten die Gastgeber nach einem Fehler in der Wendezeller Defensive gar auf 3:1 stellen.

Was folgte, war eine Wendezeller Schlussoffensive – angeführt vom starken Abwehrchef Christian Schwan. Erst verkürzte er nach einem Freistoß auf 2:3 (82.), nur zwei Minuten später ließ er den umjubelten Ausgleich folgen.

Fast hätte es sogar noch für den Sieg gereicht: Lars Timpe setzte den Ball jedoch freistehend über den Kasten, und Niclas Kamp scheiterte am Keeper (89., 90.) „Die Jungs haben Moral gezeigt, am Ende waren wir dem Sieg sogar näher. Unter dem Strich ist das Unentschieden in Ordnung.“

Wendezelle: Latzel - Marcel Kamp, Schwan, Schulz, Maurach, Timpe, Ahlers, Torsten Erich, Thomas Erich, Schulze, Plote (63. N. Kamp).

Tore: 0:1 Torsten Erich (6.), 1:1, 2:1 Stucki (18., 50.), 3:1 Machel (70.), 3:2, 3:3 Schwan (82., 84.).

Von Lucas Barisch

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Peine
Sport aus aller Welt