10. September 2021 / 14:23 Uhr

Schwarz-Rot Neustadt will gegen Hansa Wittstock "eine richtige Rakete zünden"

Schwarz-Rot Neustadt will gegen Hansa Wittstock "eine richtige Rakete zünden"

Mirko Jablonowski
Märkische Allgemeine Zeitung
IMG_4271
In der vergangenen Saison feierten Silvano Fiore (rote Jacke) und sein Team zu Hause gegen Hansa Witttsock einen klaren 7:0-Erfolg. © Marius Böttcher
Anzeige

Landesliga Nord: Nach zwei sieglosen Pflichtspielen will die Mannschaft von Trainer Silvano Fiore trotz einiger schmerzhafter Ausfälle wieder zurück in die Erfolgsspur finden.

Landesliga Nord: Schwarz-Rot Neustadt (4.) – FK Hansa Wittstock (16.). Nach zwei sieglosen Pflichtspielen (1:2 in der Liga bei Alt Ruppin und 0:4 im Landespokal gegen Luckenwalde) wollen die Gastgeber am Samstag ab 14 Uhr unbedingt zurück in die Erfolgsspur. „Das wird uns aber nur gelingen, wenn wir bereit sind, 110 Prozent zu geben und auch mal in den schmerzhaften Bereich zu gehen“, sagt Schwarz-Rot-Trainer Silvano Fiore.

Er warnt davor, die Hanseaten mit Blick auf null Punkte aus drei Spielen und den 7:0-Erfolg aus dem Vorjahr zu unterschätzen. „Da wird eine eingeschworene Truppe zu uns kommen, die alles reinhaut. Wenn wir denken, dass das mit links geht, wird das nichts. Wir wollen eine richtige Rakete zünden, guten Fußball spielen und wichtige drei Punkte einfahren.“

In Bildern: 7:0-Kantersieg für Schwarz-Rot Neustadt im Derby gegen Hansa Wittstock.

Die Hausherren (rote Trikots) drehen nach der Pause auf und feiern den dritten Sieg in Serie. Tarik Wenzel erzielte im zweiten Durchgang drei Treffer. Zur Galerie
Die Hausherren (rote Trikots) drehen nach der Pause auf und feiern den dritten Sieg in Serie. Tarik Wenzel erzielte im zweiten Durchgang drei Treffer. © Marius Böttcher

Verzichten muss Fiore dabei definitiv auf Nicklas Hack (Muskelbündelriss im Adduktorenbereich) und Tim Michel-Tiedtke (Verdacht auf Kreuzbandriss). Fragezeichen stehen hinter Jacob Krüger (Oberschenkelzerrung) und Carlos Martins Marques Pereira (Beruf). „Das sind wichtige Spieler, die alle Startelfpotenzial haben. Der vorhandene Kader ist aber absolut in der Lage, ein erfolgreiches Spiel abzuliefern“, sagt Fiore.