29. Juni 2018 / 14:31 Uhr

Schwere Auswärtshürde für U19 des FC Mecklenburg Schwerin

Schwere Auswärtshürde für U19 des FC Mecklenburg Schwerin

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die U19 des FC Mecklenburg Schwerin trifft am Sonntag auf FC Oberlausitz Neugersdorf
Die U19 des FC Mecklenburg Schwerin trifft am Sonntag auf FC Oberlausitz Neugersdorf
Anzeige

Neubrandenburgs B-Junioren gegen Viktoria Berlin gefordert

Anzeige

Für die U-19-Mannschaft des FC Mecklenburg Schwerin steht am Sonntag  das Relegationsrückspiel gegen den FC Oberlausitz Neugersdorf an. Das Spiel findet um 15.30 in der Sparkassen-Arena Oberlausitz in Neugersdorf statt. Das Hinspiel ging mit 1:3 verloren. Dabei kassierte der FCM zwei Tore in der Nachspielzeit. Somit müssten die Schweriner am Sonntag mindestens drei Tore schießen, um doch noch den Aufstieg zu schaffen.

Anzeige

Co-Trainer René Warning ist dennoch gespannt auf die entscheidene Partie. "Wir gehen mit gemischten Gefühlen in das Spiel. Wir hatten uns natürlich für das Hinspiel ein besseres Ergebnis erhofft, haben uns aber leider für eine gute Leistung nicht belohnt. Im Rückspiel haben wir deswegen nichts mehr zu verlieren und können ohne großen Druck aufspielen. Wir wollen auf jeden Fall einen schönen Saisonabschluss haben und werden nochmal alles in die Waagschale werfen", sagt der 32-Jährige.

Trotz der Pleite im Hinspiel  werden die Mecklenburger alles geben um eine Spielklasse aufzusteigen. Das Hinspiel lief alles andere als nach Plan. Nach einem guten Beginn der Mecklenburger mit viel Ballbesitz schockten die Neugersdorfer die Schweriner. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung fiel das 1:0. In der zweiten Halbzeit agierte die Heimmannschaft weiterhin selbstbewusst und glich zunächst aus. Doch in der Nachspielzeit schossen die Gäste zwei Tore, davon einen per Elfmeter.

So lief das Hinspiel der Schweriner

Das Team reist erst am Sonntagmorgen nach Sachsen. Co-Trainer René Warning erklärt: "Viele Spieler haben einen Tag vorher noch ihren Abiball. Aber sie werden trotzdem sehr gut vorbereitet sein", verspricht Warning.

Besser lief es im Hinspiel der B-Junioren vom 1. FC Neubrandenburg. Nach dem 0:0 beim FC Viktoria Berlin haben sie eine gute Ausgangslage im Rückspiel. Mit einem Erfolg würden sie in der kommenden Spielzeit wie ihre U15 in der Regionalliga auflaufen.

*Lorenz von Schwanewede