23. April 2021 / 23:03 Uhr

Schwerer Patzer von Bernd Leno: Arsenal verliert mit Pleite gegen Everton Europa aus den Augen

Schwerer Patzer von Bernd Leno: Arsenal verliert mit Pleite gegen Everton Europa aus den Augen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bernd Leno hat gegen den FC Everton schwer gepatzt.
Bernd Leno hat gegen den FC Everton schwer gepatzt. © Getty Images
Anzeige

Der FC Arsenal muss wohl die Europa League gewinnen, um in der kommenden Saison im Europacup vertreten zu sein. Die Gunners verloren auch wegen eines schweren Patzers von Nationaltorwart Bernd Leno gegen den FC Everton mit 0:1.

Anzeige

Der FC Arsenal hat im Kampf um die Europacup-Plätze in der Premier League gepatzt und droht, in der kommenden Saison nicht international vertreten zu sein. Ausgerechnet ein Eigentor des deutschen Nationalspielers Bernd Leno im Tor der Gunners sorgte für die 0:1-Heimniederlage gegen den FC Everton. Leno patzte bei einer flachen Hereingabe von Richarlison schwer. Der 29 Jahre alte Arsenal-Stammkeeper wollte den Ball aufnehmen, legte ihn sich jedoch unglücklich selbst ins Tor (76. Minute).

Anzeige

Durch die Niederlage zum Auftakt des 33. Spieltags liegt Arsenal weiter auf Platz neun der Premier League - mit nunmehr jeweils neun Punkten Rückstand auf einen direkten Champions-League- und Europa-League-Platz - bei noch fünf ausstehenden Partien ein schwieriges Unterfangen, die Teams noch einzuholen. Somit muss die Mannschaft von Trainer Mikel Arteta nun die Europa League in dieser Saison gewinnen (Halbfinale gegen den FC Villarreal), um sich für die kommende Saison einen Startplatz in der europäischen Königsklasse zu sichern. Everton hat durch den Sieg jedoch die Chance auf die Europacup-Qualifikation gewahrt. Als Tabellen-Achter hat das Team von Ex-Bayern-Trainer Carlo Ancelotti jeweils nur noch drei Punkte Rückstand auf die Platze vier (FC Chelsea) und fünf (West Ham).

In einer nur mäßig unterhaltsamen Partie hätte Everton schon vor der Halbzeit führen können. Ein Schuss des Ex-Hoffenheimers Gylfi Sigurdsson (39.) landete an der Latte. Danach hatten die Toffees aus Liverpool glück. Nach dem Seitenwechsel bekam Arsenal nach einem Foul von Richarlison an Dani Ceballos (51.) einen Elfmeter zugesprochen, der allerdings vom Videobeweis wegen einer Abseitsstellung einkassiert wurde. So musste das Super-League-Gründungsmitglied Arsenal, das unter der Woche mit einer Entschuldigung an die Fans aus der Liga wieder ausgetreten war, den Rückstand durch den Leno-Patzer und letztlich auch die Pleite hinnehmen.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!