17. Juli 2022 / 18:44 Uhr

"Einmalige Chance": Robert Lewandowski rechtfertigt Theater um Transfer zum FC Barcelona

"Einmalige Chance": Robert Lewandowski rechtfertigt Theater um Transfer zum FC Barcelona

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Robert Lewandowski hat seinen Wechsel zum FC Barcelona erklärt.
Robert Lewandowski hat seinen Wechsel zum FC Barcelona erklärt. © 2022 Getty Images
Anzeige

Jetzt spricht Robert Lewandowski: Erstmals hat der Weltfußballer seinen Wechsel vom FC Bayern zum FC Barcelona erklärt. Das Theater rund um den Transfer verteidigte er.

Nach acht Jahren beim FC Bayern München verlässt Robert Lewandowski den Rekordmeister und wechselt zur kommenden Saison zum FC Barcelona in die spanische La Liga. Vorausgegangen war wochenlanger Zoff zwischen der Lewandowski-Seite und dem FC Bayern: Der Weltfußballer wollte weg und machte dies in Interviews auch mehr als deutlich, der FCB pochte dagegen mit einer "Basta"-Ansage auf einen Verbleib bis zum Vertragsende 2023. Ein regelrechtes Transfer-Theater über die Medien war die Folge. Im ersten Interview nach seinem Barca-Wechsel hat Lewandowski nun eben diese "Schlammschlacht", wie sie Rekordnationalspieler Lothar Matthäus bezeichnete, gerechtfertigt: "Aber vielleicht mussten eben gewisse Dinge passieren, damit der Wechsel am Ende möglich war", sagte der 33-Jährige der Bild.

Anzeige

Lewandowski unterschreibt bei den Katalanen vorbehaltlich des Medizinchecks, den er während der US-Tour Barcas in Miami absolvieren wird, laut übereinstimmenden Medienberichten einen Dreijahresvertrag plus Option auf eine weitere Saison. Der Pole ist überglücklich, dass das Theater um seinen Wechsel nun ein Ende gefunden hat: "Die letzten Wochen waren schon schwierig. Es fällt mir nicht leicht, die richtigen Worte zu finden. In meinem Kopf ist gerade viel los", sagte der Top-Torjäger. Seine Erfahrung habe ihm geholfen, die Zeit bis zum endgültigen Transfer zu überstehen: "Als junger Spieler hätte mich das alles sicher mehr mitgenommen, gestresst. Ich konnte verstehen, was passiert, was gesagt, geschrieben und berichtet wird."

Der Goalgetter hofft nun, "dass wir mit etwas Abstand das, was die vergangenen Wochen passiert ist, vergessen können. Es waren unnötige Dinge dabei, von beiden Seiten". Bei den Bayern habe Lewandowski, der sich am Samstagabend in einem emotionalen Instagram-Post von den Fans verabschiedet hatte, schließlich "acht wunderbare Jahre" erlebt.

Barcelona-Wechsel für Lewandowski "schwierigste Entscheidung meines Lebens"

Lewandowski hatte trotz Vertrags bis Ende Juni 2023 in München auf einen Wechsel noch in diesem Sommer nach Barcelona gedrängt. "Meine Geschichte beim FC Bayern ist vorbei. Mir ist klar, dass der Transfer die beste Lösung für beide Seiten ist", hatte der Weltfußballer Ende Mai verkündet. Der FC Bayern verkaufte den 33-Jährigen nun laut El Pais für bis zu 60 Millionen Euro Ablöse an die Spanier.

Anzeige

Der Abschied fällt dem Polen nach eigener Aussage nicht leicht. "Es war die schwierigste Entscheidung meines Lebens. Ich wollte noch einmal woanders leben, mit meiner Familie etwas Neues entdecken", erläuterte Lewandowski den Wechsel. "Es war eine einmalige Chance."

Vor allem, weil Lewandowski bei Barcelona einen langfristigen Vertrag erhält. Die Bayern sollen ihm nur eine Verlängerung über zwei Jahre angeboten haben. "Ich weiß, dass ich bald 34 bin. Aber ich fühle mich körperlich und mental sehr stark. Barcelona hat das genauso gesehen", sagte der Stürmer. "Ich weiß noch nicht, wie es dann weitergeht, aber selbst 2026 muss nicht Schluss sein. Ich will noch viele Jahre auf Top-Niveau spielen."

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.