26. Juni 2019 / 10:20 Uhr

Scorpions bekommen Lizenz, Unterlagen der Indians reichen nicht aus

Scorpions bekommen Lizenz, Unterlagen der Indians reichen nicht aus

Simon Lange
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Noch gibt es zwei potenzielle Gegner der Hannover Indians im Viertelfinale der Play-offs, denen Indians-Coach Lenny Soccio sein Augenmerk widmen muss.
Das Team von Lenny Soccio hat die Oberliga-Lizenz (noch) nicht bekommen. © Florian Petrow
Anzeige

Die Hannover Scorpions haben ihre Arbeit getan und haben die Oberliga-Lizenz vom Deutschen Eishockey-Bund erhalten. Die Hannover Indians dagegen erfüllten die Voraussetzungen noch nicht.

Anzeige
Anzeige

Während sich die Hannover Scorpions in Sachen Lizenz entspannt zurücklehnen können, müssen die Hannover Indians nacharbeiten und ein wenig zittern. Die Scorpions aus der Wedemark haben die Lizenz für die kommende Saison in der Eishockey-Oberliga Nord ohne Auflagen erhalten. Die Indians müssen hingegen Unterlagen nachreichen, um die Spielgenehmigung zu bekommen.

Der Deutsche Eishockey-Bund hat 19 von 25 Vereinen aus Nord und Süd die Lizenz erteilt, sechs davon mit kleineren Auflagen. Bei fünf Klubs, darunter die Indians, haben die Unterlagen nicht ausgereicht. Die ERC Bulls Sonthofen haben keine Zulassung bekommen und somit kein Startrecht in der Oberliga.

Das sind die Bilder vom Legendenspiel am Pferdeturm: "100 Years of Hockey" bei den Hannover Indians

Sven Hoppe macht es sich in der Pause mit einem Bier auf der Tribüne gemütlich. Zur Galerie
Sven Hoppe macht es sich in der Pause mit einem Bier auf der Tribüne gemütlich. ©
Anzeige

Abgabefrist am Donnerstag

Indians-Geschäftsführer Andy Gysau bestätigte auf Nachfrage, dass die Indians die Lizenz noch nicht in der Tasche haben. „Wir sollen vier verschiedene Unterlagen nachreichen, drei davon sind erledigt“, so Gysau. Größter Posten: die Bilanz der vergangenen Saison. Das Geschäftsjahr der Indians lief „bis zum 31. Mai und nicht bis zum 30. April“, deswegen sei es zu knapp gewesen, die Bilanz zeitig einzureichen, erklärte Gysau.

Die Indians haben bis Donnerstag, 24 Uhr, Zeit, die fehlenden Papiere beim DEB einzureichen. Der Steuerberater der Indians muss also Gas geben. Gysau ist aber entspannt. Es müsse sich niemand Sorgen machen. Die Unterlagen würden zeitig eingereicht, und dann gehe er davon aus, dass das Lizenz-Thema keines mehr sei, betont der Geschäftsführer der Indianer.

Mehr zu Eishockey

"Werden unseren Dauerkarten-Vorverkauf schnellstmöglich starten"

Die Scorpions wollen derweil mit ihrem Dauerkarten-Vorverkauf noch abwarten, bis die tatsächliche Größe der Oberliga klar ist. Wahrscheinlich werden zwölf oder 13 Klubs in der Nordstaffel spielen.

„Wir werden unseren Dauerkarten-Vorverkauf schnellstmöglich starten, wenn die endgültige Teilnehmerzahl feststeht“, so Geschäftsführer Jochen Haselbacher, „da sich der Preis der Dauerkarten natürlich an der Zahl der Heimspiele orientiert.“

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt