10. Januar 2021 / 18:47 Uhr

Scorpions trotz coronabedingter Spielabsage Gewinner des Wochenendes

Scorpions trotz coronabedingter Spielabsage Gewinner des Wochenendes

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die Hannover Scorpions haben am Sonntag zwar nicht gespielt, konnten sich aber dennoch freuen.
Die Hannover Scorpions haben am Sonntag zwar nicht gespielt, konnten sich aber dennoch freuen. © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

Zum ersten Mal mussten die Hannover Scorpions am Sonntag in dieser Saison coronabedingt pausieren. Gegner Diez-Limburg spielte am Freitag gegen die Black Dragons Erfurt, bei denen ein Corona-Verdachtsfall gemeldet wurde. Doch auch zu Hause auf dem Sofa hatte der Eishockey-Oberligist allen Grund zum Jubeln.

Anzeige

Die Hannover Scorpions waren am Sonntag in der Eishockey-Oberliga nicht im Einsatz. Das für den Abend angesetzte Spiel gegen die EG Diez-Limburg wurde abgesagt. Einen neuen Termin gibt es bislang noch nicht.

Anzeige

Grund für den Ausfall war ein Corona-Verdachtsfall bei den Black Dragons Erfurt, die am Freitag noch Gegner von Diez-Limburg waren. Weil in der Kürze der Zeit weder bei den Erfurter noch bei der EG eine Testung inklusive Vorliegen eines Ergebnisses möglich war, einigten sich die Diez-Limburger mit den Scorpions aus Sicherheitsgründen auf eine Absage, um eventuelle Ansteckungen auszuschließen.

Mehr zu Eishockey

Tilburg patzt gegen Halle

Von corononabedingten Spielabsagen, die es in den ersten acht Wochen der Saison öfter gab, sind die Scorpions bislang verschont geblieben. Sie konnten schon 21 Begegnungen austragen, niemand hat mehr Partien auf dem Konto. Und auch am spielfreien Sonntag durfte sich der Tabellenführer als Gewinner fühlen: Die Tilburg Trappers, trotz eines Rückstands von nun 19 Punkten wohl noch immer der größte Rivale der Scorpions, verloren am Nachmittag daheim gegen die Saale Bulls Halle.

Die Wedemärker sind damit erst wieder am kommenden Freitag im Einsatz, wenn sie bei den Hammer Eisbären zu Gast sind. Diese konnten sie vor einer Woche mit 9:2 bezwingen.

Indians weiter in Quarantäne

Die Hannover Indians wiederum müssen, nachdem es 13 positive Covid-Fälle innerhalb des Teams gegeben hat, noch bis zum 18. Januar in Quarantäne bleiben – und sind folglich auch am kommenden Wochenende zum Zuschauen verdammt. Die nächste Partie würde planmäßig am Freitag, 22. Januar, stattfinden. Dann ist der Krefelder EV 81 zu Gast.