10. September 2019 / 14:59 Uhr

Sebastian Rudy will nicht zurück zu Schalke - Karriereende in Hoffenheim?

Sebastian Rudy will nicht zurück zu Schalke - Karriereende in Hoffenheim?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Will nicht zurück zum FC Schalke: Hoffenheim-Profi Sebastian Rudy.
Will nicht zurück zum FC Schalke: Hoffenheim-Profi Sebastian Rudy. © imago images / Eibner
Anzeige

Sebastian Rudy ist aktuell vom FC Schalke 04 an 1899 Hoffenheim ausgeliehen. Eine Rückkehr zum Revierklub kommt für den WM-Teilnehmer von 2018 jedoch nicht mehr in Frage. Der Mittelfeldmann kann sich sogar ein Karriereende bei den Kraichgauern vorstellen.

Anzeige
Anzeige

Hoffenheim-Profi Sebastian Rudy zieht es nicht zurück zum FC Schalke 04. "Ich möchte definitiv länger hierbleiben und kann mir sehr gut vorstellen, meine Karriere bei der TSG zu beenden", sagte der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler dem Klub-Magazin Spielfeld. Die Kraichgauer haben Rudy seit diesem Sommer vom Bundesliga-Rivalen Schalke ausgeliehen, nachdem er sich dort nicht durchsetzen konnte. In Gelsenkirchen hat der WM-Teilnehmer von Russland (27 Länderspiele) einen Vertrag bis 2022.

50 ehemalige Spieler des FC Schalke 04 und was aus ihnen wurde

Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©
Anzeige

Rudy wurde mit den Bayern Meister

Rudy spielte bereits von 2010 bis 2017 in Hoffenheim und wechselte danach zum FC Bayern München, wo er deutscher Meister wurde. Ein Jahr später zog der gebürtige Schwarzwälder zu Schalke weiter. "Der Verein und die Region sind mir ans Herz gewachsen. Ich habe viele Freunde, die Menschen hier sind sehr liebenswert, es passt einfach", erklärte Rudy über Hoffenheim. "Auch das Bemühen der TSG hat mir sehr gutgetan. Da gab es für mich keine zwei Meinungen, wo ich meine Karriere fortsetzen möchte."

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Hoffenheimer sind durchwachsen in die Saison gestartet. Nach der 0:1-Auftaktniederlage bei Eintracht Frankfurt siegten die Kraichgauer in einem spannenden Spiel knapp mit 3:2 gegen Werder Bremen. Zuletzt trennte man sich torlos von Bayer Leverkusen. In allen drei Partien kam Rückkehrer Rudy über die volle Spieldauer im zentralen Mittelfeld zum Einsatz.

Wo landet Schalke am Ende der Saison 2019/2020? Stimm ab!

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt