15. August 2018 / 12:57 Uhr

Sebastian Rudy zu Schalke 04? Das sagt Manager Heidel zu den Gerüchten

Sebastian Rudy zu Schalke 04? Das sagt Manager Heidel zu den Gerüchten

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sebastian Rudy könnte vom FC Bayern zu Schalke 04 wechseln.
Sebastian Rudy könnte vom FC Bayern zu Schalke 04 wechseln. © imago/GEPA pictures
Anzeige

Holt Schalke wirklich Bayern-Star Sebastian Rudy? Der SPORTBUZZER sprach vor der Schalker Pressekonferenz exklusiv mit Schalkes Manager Christian Heidel. Auch RB-Trainer Ralf Rangnick äußert sich zu einem möglichen Rudy-Transfer nach Leipzig.

Anzeige
Anzeige

Transfer-Wirrwarr um Bayern-Star Sebastian Rudy! Wohin wechselt der Nationalspieler? RB Leipzig galt lange als Topfavorit auf eine Verpflichtung des 28-Jährigen, bis plötzlich Schalke 04 einen Vorstoß unternahm. Domenico Tedesco wurde am Münchner Flughafen gesichtet.

Im Gespräch mit dem SPORTBUZZER bestätigt Schalkes Manager Christian Heidel nun, dass Tedesco sich auf den Weg in die bayerische Landeshauptstadt gemacht hat. "Mein Trainer ist in München gewesen, stimmt. Das bestätigen wir. Mein Trainer kann sich ja nun keinen Sack über den Kopf stülpen, wenn er fliegt", erklärte der 55-Jährige, der allerdings auch sagte: "Wir machen Geschäfte nicht in der Öffentlichkeit. Ich dementiere eigentlich nie, nur wenn es völlig abstrus ist - und bestätige auch nie." Heißt allerdings auch: Aus der Luft gegriffen sind die Gerüchte um Rudy nicht.

Transfers: Die Sommer-Zugänge der Bundesliga-Klubs 2018/19

Wer bleibt, wer geht, wer kommt? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat die bisherigen Transfers der Bundesliga in einer Bildergalerie zusammengestellt. Zur Galerie
Wer bleibt, wer geht, wer kommt? Der SPORTBUZZER hat die bisherigen Transfers der Bundesliga in einer Bildergalerie zusammengestellt. ©

Geheimtreffen am Flughafen?

Tedesco, sein Co-Trainer und sein Video-Analyst sollen sich laut Bild am späten Dienstagnachmittag in einem Hotel am Münchener Flughafen mit Rudy getroffen haben. Zuvor hatte der SWR den Transfer des Bayern-Spielers nach Sachsen sogar als fix bezeichnet.

Mehr zum Transfer

Angesprochen auf seinen Trip in die bayerische Landeshauptstadt erklärte Tedesco in einer Pressekonferenz am Mittwochmittag: "Grundsätzlich kann ich alle Anwesenden und auch die Fans beruhigen: Es war auf jeden Fall Arbeit, es war nicht aus Vergnügen. Dafür haben wir keine Zeit." Zu den Fähigkeiten von Sebastian Rudy hielt sich der Coach der Königsblauen bedeckt: "Dazu kann ich wenig sagen, weil er kein Spieler von Schalke 04 ist. Wir sprechen eher über unsere Spieler."

Heidel zu Rudy-Gerüchten: 'Gab keinen Kontakt'

Schon im Mai war der 28-Jährige einmal mit einem Wechsel nach Gelsenkirchen in Verbindung gebracht worden. Der Schalker Sportvorstand Christian Heidel hatte der Bild zufolge sogar bereits Erlaubnis beim FC Bayern eingeholt, mit Rudy verhandeln zu dürfen. Aus dem Wechsel wurde damals aber vorerst nichts. Nun scheint das Interesse wieder aufgeflammt zu sein

RB Leipzig dementiert Berichte

Leipzigs Trainer Ralf Rangnick dementierte derweil einen SWR-Bericht, nach dem sich sein Klub und Rudy bereits auf einen Wechsel verständigt hätten und betrieb Medienschelte. "Wenn ich irgendjemandem erkläre, der vorher noch nie was von Fake News gehört hat, dann ist das, was gestern durch den SWR verbreitet wurde, die Mutter aller Fake News im Fußball", sagte der 60-Jährige am Mittwoch: Ich kann allen klar noch mal sagen, Sebastian Rudy wechselt nach derzeitigem Stand bisher nicht zu Leipzig." Wie es allerdings in ein, zwei Wochen aussehe, wisse er nicht, meinte Rangnick.  Es sei aber noch nicht mal klar, ob Rudy die Bayern überhaupt verlassen wolle: "Nach meinem Informationsstand ist diese  Entscheidung noch nicht getroffen."


Hier abstimmen: Die Bundesliga 2018/19!