29. Juli 2019 / 10:23 Uhr

Nach Formel-1-Wahnsinn am Hockenheimring: Sebastian Vettel macht sich für Deutschland-Rennen stark

Nach Formel-1-Wahnsinn am Hockenheimring: Sebastian Vettel macht sich für Deutschland-Rennen stark

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bei seinem Heimrennen auf dem Hockenheimring fuhr Sebastian Vettel sensationell von Platz 20 auf zwei vor.
Bei seinem Heimrennen auf dem Hockenheimring fuhr Sebastian Vettel sensationell von Platz 20 auf zwei vor. © Alexander Hassenstein/Getty Images
Anzeige

Der Große Preis von Deutschland 2019 war Werbung für die Königsklasse des Motorsports. Nach dem irren Regen-Grand-Prix auf dem Hockenheimring hat sich Sebastian Vettel nun für den Erhalt der Traditionsstrecke ausgesprochen.

Anzeige
Anzeige

Nach dem vermutlich vorerst letzten Formel-1-Rennen in Deutschland hat der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel ein Plädoyer für den Erhalt des Grand Prix auf dem Hockenheimring gehalten. „Wir hatten ein großartiges Rennen, und es wäre schade, es zu verlieren“, sagte der hessische Ferrari-Pilot, nachdem er im Regenchaos am Sonntag von Rang 20 noch furios auf Platz zwei vorgefahren war. „Es ist wichtig, den Sport dorthin zu bringen, wo die Leidenschaft für den Sport da ist.“

Es gebe Rennen, die man erhalten müsse, wie die Traditionsstätten in Monza oder Silverstone. „Deutschland und Spanien haben eine lange Rennhistorie, daher wäre es schade, sie zu verlieren und stattdessen an einen Platz zu gehen, wo Millionen für die Ausrichtung des Rennens gezahlt werden, aber niemand auf den Tribünen sitzt.

Formel 1: Das verdienen die Fahrer 2019

Ein Oldie, ein Newcomer und zwei Deutsche: Kimi Räikkönen, Lando Norris, Sebastian Vettel und Nico Hülkenberg gehören 2019 zum Fahrerfeld. Aber wer verdient wie viel? Das zeigt dieses Ranking des Portals racer-elite.com... Zur Galerie
Ein Oldie, ein Newcomer und zwei Deutsche: Kimi Räikkönen, Lando Norris, Sebastian Vettel und Nico Hülkenberg gehören 2019 zum Fahrerfeld. Aber wer verdient wie viel? Das zeigt dieses Ranking des Portals "racer-elite.com"... ©
Anzeige

Formel-1-Rennen in Hockenheim hatte all das zu bieten, was die Fans am Motorsport lieben

Das Regen-Rennen am Sonntag hingegen hatte alles zu bieten, was Motorsport-Fans begeistert: Überholmanöver, Aufholjagden, Racing pur! Bereits nach dem Grand Prix zeigte sich der Heppenheimer begeistert: "Was für ein Rennen. Ich bin einfach happy."

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Hockenheimring-Betreiber können schon lange nicht mehr die volle Antrittsgebühr zahlen. Sie stehen auf einer Streichliste genauso wie Barcelona und Mexiko-Stadt für den Rennkalender 2020.

Formel 1: Das sind die Fahrer und die Teams in der Saison 2019

Dominiert Mercedes auch die Formel 1 2019? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die zehn Teams und ihre Fahrer der 70. Saison der Motorsport-Königsklasse. Zur Galerie
Dominiert Mercedes auch die Formel 1 2019? Der SPORTBUZZER zeigt die zehn Teams und ihre Fahrer der 70. Saison der Motorsport-Königsklasse. ©

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt