02. November 2020 / 14:27 Uhr

Sebastian Wagner erzielt für Trebbin II das goldene Tor (mit Bildergalerie)

Sebastian Wagner erzielt für Trebbin II das goldene Tor (mit Bildergalerie)

Oliver Schwandt
Märkische Allgemeine Zeitung
SVZ-Kapitän Florian Höft (l.) wurde unter anderem vom Trebbiner Siegtorschützen Sebastian Wagner (r.) bestens bewacht.  
SVZ-Kapitän Florian Höft (l.) wurde unter anderem vom Trebbiner Siegtorschützen Sebastian Wagner (r.) bestens bewacht. © Kevin Päplow
Anzeige

Kreisliga Dahme/Fläming: Mangelhafte Chancenverwertung des Fußball-Kreisligisten SV Zernsdorf bei 0:1-Niederlage gegen die VfB-Reserve – Glienick besiegt Woltersdorf zweistellig.

Anzeige

Am letzten Spieltag vor der zunächst vierwöchigen Pause wegen des Coronavirus ließen es die Teams der Fußball-Kreisliga Dahme/Fläming noch einmal richtig krachen. Insgesamt 38 Treffer konnten die Zuschauer bei den acht Begegnungen bejubeln.

Anzeige

SV Zernsdorf – VfB Trebbin II 0:1 (0:0). Das Tor des Tages gelang vor 60 Zuschauern Sebastian Wagner nach 57 Minuten. „Wir haben es verpasst, in der ersten Halbzeit die Tore zu machen. Wir hatten in der zweiten Halbzeit auch keine Überzeugung in den Aktionen, um das Spiel noch drehen zu können“, sagte SVZ-Kapitän Florian Höft.

In Bildern: Der SV Zernsdorf unterliegt dem VfB Trebbin II mit 0:1.

Der SV Zernsdorf unterliegt dem VfB Trebbin II durch ein Treffer von Sebastian Wagner (55.) mit 0:1. Zur Galerie
Der SV Zernsdorf unterliegt dem VfB Trebbin II durch ein Treffer von Sebastian Wagner (55.) mit 0:1. © Kevin Päplow

SG Schulzendorf II – SV Frankonia Wernsdorf II 1:4 (1:1). Zur Pause stand es vor 52 Zuschauern durch die Treffer von Mirko Scholz (Wernsdorf II/24.) und Martin Grötsch (44.) unentschieden. Nach dem Seitenwechsel erhöhten Justin Muschol (55.), der Ex-Schulzendorfer Bennet Wengler (63.) und erneut Muschol (78.) auf 4:1.



SV Fichte Baruth – SG Grün-Weiß Deutsch Wusterhausen 1:2 (0:2). In einem sehr farbenfrohen Spiel, Referee Patrick Drewitz musste zehn Gelbe Karten zeigen, markierte Kevin Lemke vor 50 Zuschauern die frühe Gästeführung (7.). Zehn Minuten vor der Pause erhöhte Dominik Engelage auf 2:0. Mehr als das 1:2 durch Philipp Jacob (62.) gelang Fichte nicht mehr.

SG Phönix Wildau II – RSV Waltersdorf 3:4 (1:0). Nach Halbzeit eins führten die Hausherren vor 50 Zuschauern durch den Treffer von Marius Keck (26.). Auf den Ausgleich (Kevin Kretschmann/53.) antwortete Pit Grätz (64.), ehe Paul Knabe (70.) und Diyar Yilmaz (80.) den RSV mit 3:2 in Front schossen. Dominik Adam gelang das 3:3 (85). Doch erneut Knabe sorgte mit einem verwandelten Strafstoß (87.) für den Waltersdorfer Sieg.

Ruhlsdorfer BC II – SG Wacker Motzen 2:0 (1:0). Vor 30 Fans dauerte es bis eine Minute vor dem Pausenpfiff, ehe Sebastian Heinrich die Gastgeber mit 1:0 in Führung brachte. In Hälfte zwei stellte Mike Körner den 2:0-Endstand her (50.).

SG Aufbau Halbe – SG Großziethen II 6:0 (3:0). Einen Kantersieg feierte die Mannschaft von Coach René Sauerbrei, der selbst zum Matchwinner wurde. Insgesamt vier Treffer steuerte der routinierte Angreifer beim Erfolg gegen die SGZ II bei (14., 30., 33., 85.). Die anderen beiden Aufbau-Tore erzielten Paul Lehmann (76.) und Christian Welsand (79.).

SG 1910 Woltersdorf – SG Glienick 1:10 (0:4). Zweistellig machte es die SGG vor 25 Zuschauern beim Kantersieg in Woltersdorf. Im ersten Abschnitt schossen Robin Sebastian (9.), Patrick Parschat (11., 31.) und Patrick Ribbecke (14.) bereits eine sichere 4:0-Führung für die Gäste heraus. Nach dem Wechsel trafen noch Ribbecke (55., 88.), Yannick Staschel (73.), Steven Grünwald (74., 75.) und Mathias Günther (89.). Den Ehrentreffer markierte zwischenzeitlich Tino Schindler vom Elfmeterpunkt aus (85.).

KSV Sperenberg – Petkuser SV 2:1 (2:0). Nach 45 Minuten lagen die Hausherren durch die Tore von Dennis Furgol (6.) und Felix Kirchner (43.) vor 59 Fans mit 2:0 vorn. Mehr als der 1:2-Anschlusstreffer, den Christian Hannig in Minute 57 erzielte, gelang Petkus jedoch nicht mehr.