18. September 2020 / 12:07 Uhr

Sechs Tore in einer Hälfte – Lengede dominiert Üfingen

Sechs Tore in einer Hälfte – Lengede dominiert Üfingen

Lukas Everling
Peiner Allgemeine Zeitung
Fußball, Männer, Bezirkspokal, TSV Üfingen - SV Lengede. in Rot: Justin Folchmann. Foto: Lukas Everling
Justin Folchmann (rot) verwandelte die beiden ersten Elfmeter des SV Lengede gegen den TSV Üfingen sicher. © Lukas Everling
Anzeige

Beim 6:2-Erfolg des SVL in der Gruppe 5 des Fußball-Bezirkspokals sah Trainer Kai Olzem eine starke erste Hälfte seiner Mannschaft – und eine behäbige zweite. Denn in der trafen die Hausherren kein weiteres Mal und mussten sogar noch ein Gegentor hinnehmen. Trotzdem steht das Team kurz vor dem Gruppensieg.

Anzeige

In ihren bisherigen vier Spielen im Fußball-Bezirkspokal erzielten die Lengeder starke 22 Tore, doch trotzdem findet Trainer Kai Olzem ein Haar in der Suppe. Denn in der zweiten Halbzeit im Rückspiel gegen Üfingen blieben die Lengeder torlos und verloren diese Hälfte sogar. Am deutlichen Sieg mit einer ersten Hälfte, „die schon Spaß gemacht hat“, änderte das nichts.

SV Lengede – TSV Üfingen 6:2 (6:1). Die Lengeder trumpften offensiv auf und konnten dreimal nur mit einem Foul am Torerfolg gehindert werden. „Das waren klare Torchancen“, sagte Olzem, dessen Team schon vor der Pause mit sechs Treffern alles klar machte. „Die Jungs haben die Vorgaben vollkommen erfüllt“, schwärmt der Lengeder Trainer.

Die bisherigen Spiele des SV Lengede

Von der zweiten Hälfte könne er das allerdings nicht behaupten. „Wir wollten weiter gierig sein und den Fokus beibehalten. Stattdessen haben wir uns bequem dem Gegner angepasst und wurden behäbig“, haderte er.

Tore: 1:0, 2:0 Folchmann (11., 14.), 2:1 Laschkowski (19.), 3:1 Beuster (28.), 4:1 Behrens (32.), 5:1 Lemke (41.), 6:1 Könnecker (45.), 6:2 Drabon (89.).

SVL: Gürtler – Henke, Hoffmann, Könnecker, Boog, Burkutean (57. Grosu), Lemke, Folchmann (57. Omelan), Beuster, Behrens (65. Selter), Gatermann.