15. Januar 2022 / 18:19 Uhr

"War sehr ballsicher": 96-Trainer Dabrowski lobt Neuzugang Mark Diemers

"War sehr ballsicher": 96-Trainer Dabrowski lobt Neuzugang Mark Diemers

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Gelungenes Debüt: Mark Diemers (Mitte) hat am Freitag in Rostock erstmals in einem Pflichtspiel für Hannover 96 auf dem Platz gestanden.
Gelungenes Debüt: Mark Diemers (Mitte) hat am Freitag in Rostock erstmals in einem Pflichtspiel für Hannover 96 auf dem Platz gestanden. © Florian Petrow
Anzeige

Beim 1:0-Sieg gegen Hansa Rostock hat Mark Diemers sein erstes Pflichtspiel im Trikot von Hannover 96 absolviert. Der Neuzugang gab ein gelungenes Debüt. Auch Trainer Christoph Dabrowski war mit der Leistung des Mittelfeldspielers zufrieden.

Hauptsache drei Punkte! Nach dem 1:0-Sieg gegen Hansa Rostock war die Laune bei Hannover 96 bestens. Linton Maina blüht unter Trainer Christoph Dabrowski richtig auf und Geburtstagkind Cedric Teuchert gibt nach dem Erfolg im Ostseestadion am Sonntag beim Training einen aus.

Anzeige

"Wenig Bälle verloren"

Und noch einer kann sich freuen: Mark Diemers ist am Freitag erstmals in einem Pflichtspiel für die Roten aufgelaufen - und kassierte prompt ein Lob von seinem Coach. "Mark hat gerade auch in den ersten 60 Minuten wenig Bälle verloren, war sehr ballsicher", sagte Dabrowski am Freitag nach dem Duell gegen Rostock. Der 28-jährige Neuzugang agierte souverän im Mittelfeld, brachte 81 Prozent seiner Pässe zum Mitspieler

Mehr über Hannover 96

Leihe bis Saisonende

Vor gut zwei Wochen hat 96 Diemers für ein halbes Jahr auf Leihbasis von Feyenoord Rotterdam verpflichtet. Der Niederländer fügt sich gut ein und zeigte bereits beim 2:2 im Testspiel gegen Werder Bremen eine ansprechende Leistung. Nun folgte das geglückte Debüt gegen die Rostocker.

Und das ist mit Blick auf den bisherigen Saisonverlauf gar nicht so selbstverständlich: Aufgrund einer Knieverletzung verpasste der Mittelfeldspieler, der im Sommer 2020 für 1,2 Millionen Euro von Fortuna Sittard nach Rotterdam gewechselt war, fast die gesamte Hinserie in der Eredivisie. Nun ist er wieder fit - und greift bei 96 voll an.

Anzeige

"Da werden wir dran arbeiten"

Etwas anzumerken war Diemers seine lange Pause dennoch. "Man hat gesehen, dass ihm schon noch ein bisschen Rhythmus fehlt, da werden wir dran arbeiten", sagte Dabrowski. Ließ dann aber noch ein Lob folgen: "Für den Moment war ich mit seiner Leistung auch zufrieden", so der 96-Trainer.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.