15. November 2020 / 10:54 Uhr

Seit einem Jahr in Hannover: Die 96-Zeit von Kenan Kocak in Bildern

Seit einem Jahr in Hannover: Die 96-Zeit von Kenan Kocak in Bildern

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Kenan Kocak feiert sein einjähriges Jubiläum bei Hannover 96.
Kenan Kocak feiert sein einjähriges Jubiläum bei Hannover 96. © imago images/Hübner
Anzeige

Vor einem Jahr übernahm Kenan Kocak den Trainerposten bei Hannover 96. In dieser Zeit hat der Coach einiges in Bewegung gebracht. Seine Zeit bei Hannover 96 in Bildern.

Anzeige

Es ist der 14. November 2019: Hannover 96 hat einen Nachfolger für den gescheiterten Trainer Mirko Slomka gefunden. Kenan Kocak heißt der neue Mann an der Seitenlinie. Er kommt aus Sandhausen an den Maschsee. Kann er die Mannschaft wieder in die Erfolgsspur lenken?

Anzeige

Seit nun genau einem Jahr ist Kenan Kocak Trainer bei Hannover 96. Seinen ersten Arbeitstag hatte er am 15. November. Direkt nach dem Training wurde er auf der Pressekonferenz vorgestellt. Er wusste damals, was auf ihn zukommen würde. In Hannover hat man als Trainer nicht den einfachsten Job, sagte er sinngemäß nach seinem Amtsantritt. Der SPORTBUZZER hat die besten Bilder aus der Zeit von Kenan Kocak bei Hannover 96 zusammengestellt.

Kenan Kocak: Sein Jahr bei Hannover 96 in Bildern

<b>15. November 2019:</b> Einen Tag nach der offiziellen Bestätigung, dass Kenan Kocak der Nachfolger von Mirko Slomka ist, stellte der damalige 96-Manager Jan Schlaudraff den neuen Mann an der Seitenlinie vor. Zur Galerie
15. November 2019: Einen Tag nach der offiziellen Bestätigung, dass Kenan Kocak der Nachfolger von Mirko Slomka ist, stellte der damalige 96-Manager Jan Schlaudraff den neuen Mann an der Seitenlinie vor. ©

Kocak schafft die Wende

Kocaks Statistik in seinem ersten 96-Jahr kann sich sehen lassen. Aus bislang 29 Pflichtspielen holte er mit Hannover 14 Siege, spielte fünfmal Unentschieden und verlor insgesamt zehnmal. Damit es in dieser Saison nach oben geht, sollen weitere Siege folgen.

Kocak lenkte Hannover 96 nach seinem Amtsantritt wieder in ruhige Gewässer. Sein Vorgänger Mirko Slomka hinterließ in der Saison 2019/20 mehr oder weniger Chaos und eine Mannschaft, die eigentlich gar keine war. Kocak übernahm die Roten auf Platz 15 und schaffte nach einiger Zeit den Turnaround und formte das Team ohne große Umbauarbeiten im Winter neu. Auch die Corona-Krise in der ersten Jahreshälfte brachte den Coach nicht aus der Ruhe. Kocak führt Hannover 96 am Ende auf Rang sechs.

Mehr zu Hannover 96

Noch stockt der 96-Motor

Der Umbruch folgte dann im Sommer. Etablierte Spieler wie Marvin Bakalorz, Edgar Prib und Ron-Robert Zieler mussten den Verein verlassen. Kocak baute sich eine neues Team auf, mit dem es von Beginn an vorwärts gehen sollte. Doch bislang stockt der 96-Motor immer mal wieder. "Die Maschinerie ist noch nicht am Laufen", gibt Kocak im großen SPORTBUZZER-Interview zu.

Hannover 96 liegt aktuell auf dem siebten Platz der 2. Bundesliga. Am kommenden Sonntag (13.30 Uhr) soll gegen den Tabellenletzten Würzburg der nächste Dreier her.