30. März 2021 / 20:01 Uhr

Sensation gegen Gladbach? Konsolenkicker um Kettenbeil wollen Finalrunde erreichen

Sensation gegen Gladbach? Konsolenkicker um Kettenbeil wollen Finalrunde erreichen

Marc Bohländer
Leipziger Volkszeitung
Auch eSportler Ben Kettenbeil (kleines Foto) befindet sich momentan im Home Office.
Der Leipziger E-Sportler Ben Kettenbeil und sein Team stehen mit der Partie gegen Borussia Mönchengladbach vor einer großen Herausforderung. © dpa/privat
Anzeige

Die Playstation-Fußballer vom JFV Neuseenland bekommen es in der Hauptrunde des DFB-Pokals mit einer echten Hausnummer zu tun. Gegen die Gladbacher sind die Leipziger der klare Außenseiter, doch Ben Kettenbeil möchte eine Überraschung nicht ausschließen.

Anzeige

Leipzig. Das ist ein Hammerlos: Der sächsische "FIFA20"-Pokalsieger um ESportler Ben Kettenbeil hat für die Hauptrunde des erstmals ausgetragenen virtuellen DFB-Pokals ein Schwergewicht aus dem Lostopf gefischt. Das vom B-Jugend-Kicker des JFV Neuseenland angeführte Playstation-Trio spielt am 7. Mai gegen die Borussen aus Mönchengladbach um den Einzug in die Finalrunde. Bei den Jungs vom Niederrhein handelt es sich wahrlich nicht um Laufkundschaft, die Borussen belegten in der kürzlich abgeschlossenen Saison der "Virtual Bundesliga" einen hervorragenden vierten Platz. Im Gegensatz zum sächsischen Team (bestehend aus Ben Kettenbeil, Luca Kada und Enrico Zürn) handelt es sich um waschechte Profis.

Anzeige

JFV-Kapitän Kettenbeil erklärt: "Es ist natürlich klar, dass Gladbach klarer Favorit ist, das steht außer Frage. Aber ich denke als Team sind wir auch in der Lage, eine Überraschung zu schaffen." Insbesondere der verwendete "90er"-Modus (alle virtuellen Kicker haben Stärke 90) könne den "kleinen" Vereinen in die Hände spielen: "Da ist wirklich alles drin. Wir wollen gewinnen und beweisen, dass wir sehr gute Spieler sind", so der 17-Jährige.

Freunde und Bekannte unterstützen

Freunde und Bekannte werden die Jungs aus dem Leipziger Neuseenland auf jeden Fall unterstützen, darunter auch Kettenbeils Vater Steffen: "Mich macht es als Papa stolz, dass Ben - gerade in diesen Zeiten - soziale Kontakte pflegt, ausbaut und damit vielfältige Erfahrungen sammelt. Ich verfolge Bens sportlichen Weg und helfe natürlich dabei, gerade beim Esport, das richtige Maß und die richtigen Worte zu finden. Jetzt kommt Gladbach, aber Ben gehört mit seinem Team nicht umsonst zu den besten Truppen in Deutschland. Wir sind als Familie auf jeden Fall beim Spiel dabei."

Neben 20 Mannschaften, die sich bereits in vorherigen Qualifikationsturnieren in ganz Deutschland durchgesetzt hatten - darunter auch der JFV Neuseenland - stoßen in der Hauptrunde auch zwölf weitere Teams aus der Virtual Bundesliga Club Championship (VBLCC) in der Hauptrunde des neuen DFB-ePokals hinzu. Ebenfalls noch im Wettbewerb: die Zocker von RB Leipzig, die auf den FC Augsburg treffen.