13. November 2019 / 17:22 Uhr

Werbedreh für DFB-Trikot: Zwei Brandenburger kickern mit Serge Gnabry und Lena Meyer-Landrut

Werbedreh für DFB-Trikot: Zwei Brandenburger kickern mit Serge Gnabry und Lena Meyer-Landrut

Stephan Henke
Märkische Allgemeine Zeitung
Serge Gnabry (M.) und Lena Meyer-Landrut (rechts daneben) mit Leon Hellwig (links neben Gnabry) und Severin Mihm (zwischen Gnabry und Lena Meyer-Landrut) beim Dreh in der Kneipe Bornholmer Hütte.
Serge Gnabry (M.) und Lena Meyer-Landrut (rechts daneben) mit Leon Hellwig (links neben Gnabry) und Severin Mihm (zwischen Gnabry und Lena Meyer-Landrut) beim Dreh in der Kneipe "Bornholmer Hütte". © Markus Braumann/adidas
Anzeige

Bei einem Werbedreh für das neue Trikot der DFB-Elf kickern Leon Hellwig (Optik Rathenow) und Severin Mihm (FSV 63 Luckenwalde) in einer Berliner Kneipe gegen Serge Gnabry und Popstar Lena Meyer-Landrut.

Anzeige
Anzeige

Große Ehre für zwei Brandenburger Fußballer: Leon Hellwig von Regionalligist Optik Rathenow und Severin Mihm von Oberligist FSV 63 Luckenwalde waren prominenter Teil eines Werbedrehs für das neue Trikot der Nationalmannschaft. Mit dabei: Bayern Münchens Serge Gnabry und Popstar Lena Meyer-Landrut. "Mal so hinter die Kulissen zu sehen, wie so etwas abläuft, ist schon cool", erzählte Mihm am Mittwoch, einen Tag nach dem Dreh in der Berliner Kneipe "Bornholmer Hütte" im Prenzlauer Berg.

Kumpel besorgte die Komparsen-Rolle

Doch wie kamen die beiden an die Komparsen-Rolle? "Das lief alles relativ spontan ab. Ein Kumpel von mir arbeitete bei Adidas und hatte mich letzte Woche gefragt, ob ich nicht Zeit und Bock drauf hätte, mitzumachen und ob ich noch jemanden kenne, der auch ein bisschen Kickern kann", erzählt Hellwig. Da war sein Kumpel Severin Mihm die erste Wahl - wobei der zunächst sogar absagen wollte. "Ich hatte zuerst gelesen, dass wir mit Serge Gnabry ,kicken' sollen. Ich hab Leon dann geantwortet, dass mein Knie im Arsch ist und ich nicht mitmachen kann. Als er dann meinte, dass ich doch nur rumstehen müsste, hab ich erst ,kickern' gelesen. Die Idee fand ich ziemlich geil und wollte unbedingt mitmachen", erzählt Luckenwalde-Co-Trainer Mihm, der erst vor vier Wochen erneut am rechten Knie operiert werden musste.

Die DFB-Kandidaten für die EM 2020 im Chancen-Check

Ein Debütant und ein Leistungsträger: Niklas Stark (l.) kam gegen Nordirland zu seinem langersehnten ersten Einsatz, Serge Gnabry legte zum Jahresabschluss eine Drei-Tore-Gala hin. Zur Galerie
Ein Debütant und ein Leistungsträger: Niklas Stark (l.) kam gegen Nordirland zu seinem langersehnten ersten Einsatz, Serge Gnabry legte zum Jahresabschluss eine Drei-Tore-Gala hin. ©
Anzeige

Erst am Montagabend kam dann die Bestätigung sowie die genaue Adresse und Uhrzeit. Um 8 Uhr morgens trafen die beiden in der Kneipe ein. "Der Kameramann hat uns dann erklärt, was passieren soll. Es hat dann noch zwei, drei Stunden gedauert, bis es losging", erzählt Hellwig. Im Instagram-Werbevideo, das Gnabry in seiner Story veröffentlicht hat, kommt der DFB-Star in die "Bornholmer Hütte", schenkt der Wirtin das neue Trikot und verliert ein weiteres beim Kartenspielen. Dann kommt der Einsatz von Hellwig und Mihm, die sich Gnabry und Lena Meyer-Landrut am Kickertisch stellen.

"Lena hat gut gespielt"

"Beide waren super sympathisch, Gnabry hat sich bei jedem persönlich verabschiedet, wir haben ganz normal gequatscht. Auch Lena war super sympathisch und hat auch ein paar Witze gemacht", erzählt Mihm über das Kicker-Treffen mit den beiden Stars. Am Tisch selbst waren die beiden Brandenburger dann im Vorteil, schließlich stand Hellwig früher fast genauso häufig am Kickertisch wie auf dem Platz. "Hätten wir ein richtiges Spiel gemacht, hätten wir wahrscheinlich gewonnen."

Mehr zum neuen Trikot

Doch weil natürlich vor allem Gnabry und Lena Meyer-Landrut jubeln sollten, ließen die beiden auch das ein oder andere Tor zu. "Gnabry konnte nicht ganz so gut kickern, das hat er auch gleich zugegeben. Lena hat gut gespielt, man hat gesehen, dass sie das schön öfter mal gemacht hat", erzählt Hellwig. Als Andenken durften die beiden auch die neuen DFB-Trikots behalten, die beim Dreh verteilt wurden.

Trikotdebüt gegen Weißrussland

Und nicht nur Serge Gnabry war am Dienstag in Berlin unterwegs und präsentierte das neue Trikot der Nationalmannschaft, das beim EM-Qualifikationsspiel am Sonnabend (20.45 Uhr/RTL) gegen Weißrussland erstmals auch auf dem Rasen getragen wird. Auch Toni Kroos (Café), Nico Schulz (Späti), Manuel Neuer (BVG-Bus), Ilkay Gündogan (Naturkundemuseum) und Timo Werner (Fußball-Cage) präsentierten das Trikot an ungewöhnlichen Orten.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN