08. Juli 2021 / 11:04 Uhr

Fix! Sergio Ramos wechselt zu Paris Saint-Germain - Ex-Real-Madrid-Star unterschreibt für zwei Jahre

Fix! Sergio Ramos wechselt zu Paris Saint-Germain - Ex-Real-Madrid-Star unterschreibt für zwei Jahre

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sergio Ramos schließt sich Paris Saint-Germain an.
Sergio Ramos schließt sich Paris Saint-Germain an. © IMAGO/PA Images (Montage)
Anzeige

Paris Saint-Germain hat seinen vierten großen Transfer dieses Sommers getätigt und Real-Madrid-Legende Sergio Ramos verpflichtet. Wie PSG am Donnerstag bestätigte, erhält Ramos beim einstigen Serienmeister der Ligue 1 einen Vertrag über zwei Jahre.

Anzeige

Es ist offiziell: Sergio Ramos wechselt zur neuen Saison zu Paris Saint-Germain. Wie der französische Spitzenklub am Donnerstag bestätigte, unterschreibt der Spanier bei PSG einen Vertrag über zwei Jahre. Zuvor hatte der 35 Jahre alte Ramos erfolgreich den obligatorischen Medizincheck absolviert. Über die bevorstehende Einigung zwischen dem Abwehr-Routinier und Paris war bereits seit Tagen berichtet worden. Ramos hatte seinen Vertrag bei Spaniens Rekordmeister Real Madrid zum Ende der abgelaufenen Saison nicht mehr verlängert. Sein Transfer in Frankreichs Hauptstadt ist damit ablösefrei.

Anzeige

Bei den "Königlichen" aus Madrid besaß Ramos schon seit Jahren den Status einer Legende. 2005 war er für eine Ablöse von kolportierten 27 Millionen Euro vom FC Sevilla zu Real gewechselt. Mit den Madrilenen gewann er unter anderem fünf spanische Meistertitel und vier Mal die Champions League (2014, 2016, 2017, 2018). Für Spaniens Nationalmannschaft bestritt der für seine kompromisslose Zweikampfführung bekannte Innenverteidiger 180 Länderspiele (23 Tore). 2008 und 2012 wurde er Europameister, 2010 Weltmeister. Für die aktuelle EM hatte Coach Luis Enrique den zuletzt von mehreren Verletzungen zurückgeworfenen 35-Jährigen jedoch nicht berücksichtigt.

Ramos übernimmt Rückennummer von Kehrer

Bei PSG trifft Ramos im Abwehrzentrum auf jüngere, aber namhafte Konkurrenz. Trainer Mauricio Pochettino hat auf dieser Position mit dem Brasilianer Marquinhos, dem französischen Nationalspieler Presnel Kimpembe, dem Deutschen Thilo Kehrer, dessen Nummer 4 Ramos übernimmt, oder dem früheren Bundesliga-Profi Abdou Diallo (Mainz 05, Borussia Dortmund) weitere gute Optionen. Ramos ist bei dem einstigen Serienmeister der Ligue 1 (seit 2013 sieben Titel) nach dem vom FC Liverpool verpflichteten Georginio Wijnaldum (ablösefrei), Danilo Pereira vom FC Porto (16 Millionen Euro) und Achraf Hakimi (60 Millionen Euro) der vierte Neuzugang dieses Sommers.