25. Mai 2019 / 15:18 Uhr

Bericht: Nach Streit mit Klub-Boss Perez - Real-Madrid-Kapitän Sergio Ramos vor Wechsel

Bericht: Nach Streit mit Klub-Boss Perez - Real-Madrid-Kapitän Sergio Ramos vor Wechsel

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sergio Ramos soll sich mit Real-Madrid-Präsident Florentino Perez überworfen haben. 
Sergio Ramos soll sich mit Real-Madrid-Präsident Florentino Perez überworfen haben.  © Getty/Montage
Anzeige

Nach 14 Jahren bei Real Madrid soll Sergio Ramos vor einem Wechsel stehen. Grund sei laut spanischen Medienberichten eine Auseinandersetzung mit Präsident Florentino Perez. Als Interessenten gelten unter anderem Paris Saint-Germain und der FC Liverpool. 

Anzeige
Anzeige

Sergio Ramos ist eine Institution bei Real Madrid. Seit 2005 hält der Innenverteidiger bei den Königlichen hinten den Laden dicht. Damals mit inzwischen längst in den Ruhestand verabschiedeten Legenden wie Roberto Carlos, Zinédine Zidane oder Ronaldo, heute mit Größen wie Toni Kroos oder Torwart Thibaut Courtois an der Seite. Doch nach 14 Jahren im Klub könnte die Ära Ramos im Sommer ein Ende finden, das unrühmlicher kaum sein könnte.

Nach der Zidane-Rückkehr: So sieht die mögliche Kaderplanung bei Real Madrid aus

Nach der Rückkehr von Zinedine Zidane spielen die ganz großen Namen eine Rolle bei Real Madrid. Der SPORTBUZZER zeigt, wie es um die Kaderplanung der Königlichen steht.  Zur Galerie
Nach der Rückkehr von Zinedine Zidane spielen die ganz großen Namen eine Rolle bei Real Madrid. Der SPORTBUZZER zeigt, wie es um die Kaderplanung der "Königlichen" steht.  ©
Anzeige

Nach übereinstimmenden Berichten von spanischen Medien soll es nach dem Schock-Aus im Champions-League-Achtelfinale gegen Ajax Amsterdam im März zu einem heftigen Streit zwischen Ramos und dem mächtigen Real-Präsidenten Florentino Perez gekommen sein. Seitdem stelle der inzwischen 33-Jährige laut Marca seine Zukunft im weißen Trikot der Madrilenen in Frage und soll sich mit Wechselgedanken tragen.

Ramos: PSG und Manchester United interessiert

Wie das Blatt und die spanische TV-Sendung El Chiringuito de Jugones übereinstimmend berichten, hätten bereits namhafte Klubs beim spanischen Nationalspieler angeklopft, darunter Manchester United und Paris Saint-Germain. Die AS ergänzt, dass neben dem Interesse von Juventus Turin und Liverpool auch ein lukratives Angebot aus China für Ramos vorliege.

25 ehemalige Spieler von Real Madrid und was aus ihnen wurde

Robinho, Ronaldo und Raul - die drei Rs gehören zu den größten Stars von Real Madrid. Aber was machen sie heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Robinho, Ronaldo und Raul - die drei Rs gehören zu den größten Stars von Real Madrid. Aber was machen sie heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©

Ramos gehört seit Jahren zu den besten und konstantesten Innenverteidigern der Welt. In 14 Jahren bei Real Madrid absolvierte der 33-Jährige 606 Pflichtspiele für die Königlichen und erzielte dabei beeindruckende 84 Tore. Seine Titelsammlung umfasst neben dem WM-Titel 2010 und zwei Europameisterschaften mit Spanien unter anderem vier Triumphe in der Champions League. Vertraglich ist Ramos noch bis 2021 an Real Madrid gebunden - und soll im Kontrakt die utopische Ausstiegsklausel in Höhe von 800 Millionen Euro verankert haben.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN