15. April 2022 / 23:41 Uhr

Mailänder Gleichschritt im Kampf um den Titel in Italien: AC und Inter siegen souverän 

Mailänder Gleichschritt im Kampf um den Titel in Italien: AC und Inter siegen souverän 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die beiden Mailänder Stadtrivalen haben ihre Pflichtaufgaben am Freitagabend ohne Probleme erledigt.
Die beiden Mailänder Stadtrivalen haben ihre Pflichtaufgaben am Freitagabend ohne Probleme erledigt. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Die beiden Mailänder Klubs geben sich im Endspurt der Saison keine Blöße. Der aktuelle Tabellenzweite Inter legte am Freitagabend mit einem Auswärtssieg vor, danach gewann der Stadtrivale vor heimischen Fans. So bleibt das Duell um die Meisterschaft umkämpft.

In der entscheidenden Phase der Saison läuft alles auf einen spannenden Titelkampf in der italienischen Serie A hinaus. Die beiden Stadtrivalen Inter Mailand und AC Mailand haben ihre beiden Pflichtaufgaben am Freitagabend problemlos erledigt. Zunächst gewann der aktuelle Tabellenzweite von Trainer Simone Inzaghi mit 3:1 (1:0) bei Spezia Calcio. Nach der Führung durch Marcelo Brozovic (31. Minute) erhöhte der eingewechselte Lautaro Martinez (73.), ehe die Gastgeber dank Giulio Maggiore zwei Minuten vor dem Ende zum 1:2 kamen. Der ebenfalls von der Bank gekommene Alexis Sanchez stellte in der Nachspielzeit das Endergebnis her.

Anzeige

Zwischenzeitlich hatte sich Inter damit am ärgsten Konkurrenten vorbeigeschoben. Doch Milan ließ im heimischen Stadion ebenfalls nichts anbrennen. Die Mannschaft von Stefano Pioli besiegte den abstiegsbedrohten CFC Genua ohne die Hilfe des am Knie verletzten Top-Stars Zlatan Ibrahimovic mit 2:0 (1:0). Die Treffer für AC erzielten Rafael Leao (11.) und Junior Messias (87.). Damit hat das Pioli-Team seinen Vorsprung von zwei Punkten vor dem Rivalen wieder hergestellt. Am kommenden Dienstag treffen die Mailänder Klubs im Pokal-Halbfinale nach dem 0:0 im Hinspiel aufeinander, auch da wird der schwedische Routinier Ibrahimovic fehlen.

In der Liga kann vor allem die SSC Neapel noch an die Mailänder Teams heranrücken. Derzeit sind es fünf Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Milan. Am Montag trifft der aktuell Drittplatzierte aus dem italienischen Süden im Spitzenspiel auf den Fünften AS Rom um Trainer José Mourinho. Die Roma hat keine Chance mehr auf den Titelgewinn. Ganz leise Hoffnungen auf einen sensationellen Endspurt hat lediglich noch der Vierte Juventus Turin mit neun Punkten weniger als Milan. Für Juve geht es am Samstag zu Hause gegen den FC Bologna.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.