19. August 2019 / 14:57 Uhr

SG Bergdörfer II ist erster Tabellenführer in der 3. Kreisklasse

SG Bergdörfer II ist erster Tabellenführer in der 3. Kreisklasse

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jonas Degener (r., hier in einem A-Juniorenspiel gegen den JFV Rhume-Oder) traf für die Reserve des SV Rotenberg gegen Bilshausen.
Jonas Degener (r., hier in einem A-Juniorenspiel gegen den JFV Rhume-Oder) traf für die Reserve des SV Rotenberg gegen Bilshausen. © Niklas Richter
Anzeige

Im Fußballkreis Göttingen-Osterode sind jetzt auch die Teams der 2. und 3. Kreisklassen komplett in den Punktspielbetrieb eingestiegen. Bei den Frauen rollt inzwischen ebenfalls der Ball. Gleich am ersten Spieltag gab es einige torreiche Partien.

Anzeige
Anzeige

2. Kreisklasse

Drei Mannschaften sind in der Nordstaffel noch ungeschlagen, dazu zählen die Reserve des SV Rotenberg (2.) und der VfL Olympia Duderstadt. Sie sind Verfolger des FC Vatan Herzberg, der nach zwei Spielen die beeindruckende Bilanz von 18:2 Tore aufweist. Die DJK Krebeck ist mit einem 3:3 während ihrer Sportwoche gestartet, Bilshausens Reserve ist bislang leer ausgegangen, ebenso wie der SC Eichsfeld II.

SV BW Bilshausen II – SV Rotenberg II 1:5 (0:3). – Tore: 0:1 Hose (15.), 1:1 Schlote (20.), 1:2 Baumgärtel (51.), 1:3 (ET/75.). 1:4 J. Degener (86.), 1:5 M. Mühlhaus (88.).

*VfR Dostluk Osterode II – TSV Nesselröden II 6:2 (1:1). *– Tore: 0:1 Huch (20.), 1:1 Kubanek (33.), 2:1 Hamzeh (53.), 3:1 Mohammad (62.), 4.1 Avanas (74.), 5:1, 6:1 Majaci (80., 89.), 6:2 Qurishe (90.).

FC Merkur Hattorf II – VfL Olympia Duderstadt 0:3 (0:1). – Tore: 0:1 Bachmann (27.), 0:2 Roeling (54.), 0:3 Ernst (65.).

DJK Krebeck – Tuspo Petershütte III 3:3 (0:0). – Tore: 1:0 Abram (53.), 2:0 Rudolph (67.), 2:1 n. gem. (82.), 2:2 Latz (86.), 3:2 Hoffmann (87.), 3:3 Tietz (90.).

VfL Herzberg – SC Eichsfeld II 5:1 (1:0). – Tore: 1:0 Steffahn (10.), 2:0, 3:0 Walther (50., 65.), 3:1 Uygur (75.), 4:1, 5:1 Schönemann (87., 90.).

Ferner: FC Vatan Herzberg – VfL Badenhausen 6:1.

2. Kreisklasse Mitte: SCW III – SG Elliehausen/Esebeck 1:4, Sparta II – RSV 05 III 0:3, FC SeeBern II – ESV RW Göttingen 1:3, I. SC 05 II – SVG III 7:1, TSV Klein Lengden – SV Puma II 4:0

2. Kreisklasse Süd: TSV Jahn Hemeln – TSV Dramfeld 2:3, SG Werratal II – SG Bühren/Scheden 7:3, FC Grone II – 1. FC Gimte 2:4, SG Elliehausen/Esebeck II – SG Settmarshausen/Mengershausen II 0:3, Bonaforther SV – TSV Jühnde 3:2, TSV Dramfeld – FC Lindenberg Adelebsen 4:1.

3. Kreisklasse

Die drei Eichsfelder Mannschaften in der Nordstaffel stehen für Sieg, Unentschieden und Niederlage. Während die SG Bergdörfer II mit einem souveränen 5:0 gestartet ist, teilte sich die Reserve des VfL Olympia die Punkte mit der SG Steina/Neuhof. Die SG Hahle/Höherberg musste sich zum Auftakt im Oberharz mit 0:2 geschlagen geben.

FC Westharz – SG Bergdörfer II 0:5 (0:0). –Tore: 0:1 Lüder (50.), 0:2 T. Otto (67.), 0:3 Redlich (81.), 0:4 Kink (89.), 0:5 Busse (90.+11).

SG Steina/Neuhof II – VfL Olympia Duderstadt II 2:2 (1:1). –Tore: 0:1 Tahmazov (15.), 1:1 Leonhardt (35.), 1:2 Blazquez Perez (75.), 2:2 Imhof (86.).

SV Zorge – SG Hahle II/Höherberg II 2:0. –Tore: nicht gemeldet.

Ferner: VfL Badenhausen II – SG Sösetal 1:4, VfL Herzberg II – VfB Südharz II 0:0.

3. Kreisklasse Mitte

SG Landolfshausen/Seulingen III/Krebeck II – NK Croatia II 10:2 (7:2). – Tore: 1:0 van Issem (12.), 2:0 Regenhard (17.), 3:0 Curdt (19.), 4:0 Habig (23.), 5:0 Koch (26.), 6:0 Haas (29.), 6:1 Milos (33.), 7:1 Haas (32.), 7:2 Sumic (45.), 8:2 Wedekind (63.), 9:2 Habig (66.), 10:2 Haas (72.).

Ferner: Bovender SV III – SVG 07 IV 2:4, 1.SC 05 III – TSV Waake-Bösinghausen 1:5, SC Rosdorf II – RSV 05 III 4:1, Sparta III – GW Hagenberg II 5:5, SG Harste/Lenglern II – SV Inter Roj 1:4.

3. Kreisklasse Süd: SG Niedernjesa II – SG SV Sieboldshausen/TSV Dramfeld II 5:4, Bonaforther SV II – SV Ay Yildiz Göttingen abgesetzt, FC Gleichen III – SG Ballenhausen/Gr. Schneen III 3:3, Tuspo Weser Gimte III – DSC Dransfeld II 4:1.* *

Mehr vom Sport in der Region

Von Kathrin Lienig und Hans-Dieter Dethlefs