29. August 2019 / 17:54 Uhr

SG Bornim trifft auf Eintracht Glindow und will den nächsten Sieg feiern

SG Bornim trifft auf Eintracht Glindow und will den nächsten Sieg feiern

Chris Mahnke
Märkische Allgemeine Zeitung
Janko Müller (Trainer Bornim), SG Saarmund II - SG Bornim, Kreispokal Havelland, 1. Runde, 11.08.2019, Saison 2019/2020, Saarmund, Foto: Benjamin Feller
SG Bornim Trainer Janko Müller möchte mit seiner Mannschaft den nächsten Sieg feiern. © Benjamin Feller/Archivbild
Anzeige

Landesklasse West: Mit der SG Bornim und Eintracht Glindow treffen zwei spielstarke Mannschaften aufeinander.

Anzeige
Anzeige

Vor dem Spiel in der Landesklasse West zwischen der SG Bornim und Eintracht Glindow konnten beide Teams am vergangenen Spieltag die ersten Punkte der noch jungen Saison verbuchen. Die Glindower erspielten sich durch den Treffer von Marcel Huth bei der SG Michendorf ein Remis, Bornim punktete sogar dreifach beim Landesliga-Absteiger aus Pritzwalk.

Mehr anzeigen

Die SG Bornim will den zweiten Sieg in Folge einfahren und möchte durch ein dominantes Auftreten die heimische Auftaktniederlage gegen die SG Michendorf vergessen machen. Das Trainergespann Matthias Alex/Janko Müller erwartet ein enges Spiel gegen den Vizemeister der letzten Saison. "Mit Eintracht Glindow kommt eine spielstarke Mannschaft zu uns, die sich aber auch nicht zu schade ist, robust in die Zweikämpfe zu gehen", blickt Janko Müller voraus. Beim Spiel gegen Glindow steht der SG Bornim ein breiter Kader zur Verfügung, verzichten muss man jedoch auf Alexander Ost und Enrico Freitag.

In Bildern: Die Landesklasse West- Elf der Woche des 2. Spieltags.

Die Landesklasse-West- Elf der Woche des 2. Spieltags. Zur Galerie
Die Landesklasse-West- Elf der Woche des 2. Spieltags. ©
Anzeige

"Auf meine Mannschaft wartet ein unangenehmer und qualitativ starker Gegner", so Glindow-Trainer Edgar Hecht. Der fordert von seinen Spielern im Voraus der Partie eine konzentrierte Mannschaftsleistung - und das von Anfang an. "Die Bornimer sind sehr gefährlich bei Standartsituationen. Also müssen wir durch starke Defensivarbeit dagegenhalten", so Hecht weiter. Ziel seiner Elf sei es wie schon am vergangenen Wochenende, einen Punkt mitzunehmen. Bei dieser Aufgabe steht Hecht ein ordentlicher Kader zur Verfügung. Verzichten muss er hingegen auf Benjamin Kasper, der beim Auswärtspiel in Michendorf von Schiedsrichter Finn Trautermann vorzeitig vom Platz geschickt wurde.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt