10. September 2021 / 17:57 Uhr

SG Dresden-Striesen feiert 111-jähriges Bestehen mit prominenten Gästen

SG Dresden-Striesen feiert 111-jähriges Bestehen mit prominenten Gästen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ein Schmuckstück: Der neue Kunstrasen an der Bärensteiner Straße.
Ein Schmuckstück: Der neue Kunstrasen an der Bärensteiner Straße. © Jochen Leimert
Anzeige

Der Landesligist begrüßt am Sonnabend ein Starensemble ehemaliger DDR-Oberliga-Kicker, die gegen die Alten Herren der SGS noch so manchen Trick zeigen wollen.

Dresden. Die SG Striesen hat an diesem Wochenende allen Grund zum Feiern. Der Sachsenligist aus dem Dresdner Osten wird 111 Jahre alt und eröffnet nun auch offiziell mit Sportbürgermeister Peter Lames (SPD) den neuen Kunstrasenplatz an der Bärensteiner Straße. Nach einem Fußball-Stammtisch mit den Ex-DDR-Auswahlspielern Matthias Döschner und Rainer Ernst (Freitag, 18 Uhr) und dem Spiel der zweiten Männermannschaft gegen den SV Helios II (19 Uhr) geht es am Sonnabend mit einem straffen Programm weiter. Ab 9 Uhr spielt die U10 gegen die gleichaltrigen Bambinis von RB Dresden, die auch auf dem Areal an der Bärensteiner Straße trainieren. Weitere Spiele diverser Nachwuchsmannschaften folgen, ehe Sportbürgermeister Lames um 14 Uhr den von der Stadt finanzierten neuen Platz offiziell übergibt.

Anzeige

Eine Gelegenheit für Autogrammjäger

Nachdem nochmals Nachwuchskicker die grüne Bühne betreten, steigt um 16 Uhr der Höhepunkt des Tages. Die Alten Herren der SG Striesen treten gegen eine Auswahl ehemaliger Ostfußball-Stars an. In deren Reihen tauchen so bekannte Gesichter wie Gerd Weber, Matthias Müller, Torsten Gütschow, Hartmut Schade, Steffen Heidrich, Matthias Maucksch, Detlef Schößler, Damian Halata, Dirk Stahmann, Frank Baum, Detlef Irrgang, Matthias Zimmerling oder Jürgen Raab auf. Auch die Talkgäste vom Vorabend, Rainer Ernst und Matthias Döschner, haben sich nochmals angekündigt. Eine gute Gelegenheit für Autogrammjäger oder einfach all jene, die sich gern an alte Zeiten erinnern und nur mal schauen wollen, was die Könner von einst noch so alles drauf haben. Nach dem Spiel gibt es ab 18 Uhr Livemusik mit T.S.Ø., um 21.45 Uhr ein Feuerwerk. Für Speisen und Getränke ist natürlich gesorgt.

Weitere Meldungen zur SG Striesen

Am Sonntag wird dann weiter gekickt, wenn die “Dritte” um 10.30 Uhr gegen den SV Dresden-Neustadt II antritt. Nach einem Volleyballturnier beginnt dann um 15 Uhr das Landesliga-Derby der Striesener “Ersten” gegen den VfL Pirna-Copitz. Die SGS-Spieler wollen mit einem Sieg den Tabellenkeller verlassen. Für das gesamte Festwochenende gilt die 3-G-Regel für alle Personen ab 18 Jahren. Nur geimpfte, genesene oder negativ getestete Gäste dürfen dem Spektakel beiwohnen. Am Freitagabend kostet der Eintritt 2 Euro, Sonnabend und Sonntag je 6 Euro. Das Wochenendticket ist für 10 Euro zu haben.