29. August 2020 / 20:59 Uhr

SG Großziethen mit Arbeitssieg in der Lausitz (mit Galerie)

SG Großziethen mit Arbeitssieg in der Lausitz (mit Galerie)

Kevin Päplow
Märkische Allgemeine Zeitung
Niklas Bredlow (r.) machte in der Defensive der SG Großziethen besonders in der ersten Hälfte ein starkes Spiel.
Niklas Bredlow (r.) machte in der Defensive der SG Großziethen besonders in der ersten Hälfte ein starkes Spiel. © Kevin Päplow
Anzeige

Landesliga Süd: SG Großziethen-Torwart Nikolas Mahn lässt das Gubener Publikum mit zahlreichen Paraden verzweifeln.

Anzeige

BSV Guben Nord - SG Großziethen 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Luca Ehrich (32.), 0:2 Nicklas Schüle (90.).

Anzeige

Die SG Großziethen musste am 2.Spieltag der Landesliga Süd einen harten Auswärtsbrocken meistern. Beim BSV Guben Nord nahm man in einem Kampfspiel erst spät die drei Zähler mit in die SGG-Arena. In der ersten Halbzeit ahnte Coach Ingo Reißner schon, dass es heute eine schwere Geburt werden könnte. Viel Kampf, viel Härte und viel Stückwerk boten beide Teams an. Kenan Kaplans Versuche aus der Distanz waren noch die gefährlichsten Annäherungen in Richtung Gubener Tor.

In Bildern: Viel Kampf, viel Härte und viel Stückwerk. Die SG Großziethen mit Arbeitssieg bei Guben Nord.

Viel Kampf, viel Härte und viel Stückwerk. Die SG Großziethen mit Arbeitssieg bei Guben Nord. Zur Galerie
Viel Kampf, viel Härte und viel Stückwerk. Die SG Großziethen mit Arbeitssieg bei Guben Nord. © Kevin Päplow

Das änderte sich als Kevin Reuschel den Ball nach einer Ecke wieder in die Box brachte, BSV-Torwart Michael Noack diesen im Luftkampf fallen ließ und Luca Ehrich nur noch einschießen musste. Dieses gute Gefühl nahmen die Gäste mit in die Kabine.

Was sich allerdings im zweiten Abschnitt ereignete, hatte kein Großziethener Spieler auf dem Matchplan. Plötzlich drückte der BSV mit Wucht auf den Ausgleich und Schlussmann Nikolas Mahn wurde zum großen Rückhalt seiner Elf. Einen Volleyschuss aus fünf Metern von Philipp Nakoinz parierte er bravourös und auch den Kopfball von Fritz-Aaron Ullrich entschärfte er mit einem Reflex aus der von ihm gesehen rechten unteren Ecke. Das schon verzweifelte Publikum in Guben erkannte das auch neidisch an. Zudem hatten die Gäste neben Mahns Großtaten aber auch Glück. Referee Benjamin Buttenstedts Pfeife blieb nach einem Foul vom ansonsten starken Niklas Bredlow an Alexander Brandt stumm.

Mehr Fußball aus der Region

In der Nachspielzeit setzte die SGG dann den entscheidenden Konter. Über Christopher Müller und Dennis Vogler landete der Ball an der rechten Strafraumkante, wo der eingewechselte Niklas Schüle den Ball kurz mitnahm und eiskalt ins lange Eck zimmerte. Ingo Reißner lobte nach der Partie den Einsatz der Gubener. „Wir mussten alles reinwerfen und auch leiden. Sie spielen mit langen Bällen und kämpfen um jeden Zentimeter. Das Spiel hätte auch 1:1 ausgehen können, aber wenn man zwei Tore auswärts macht, kann man dennoch von einem verdienten Sieg sprechen“, schaut der Coach der SG Großziethen auf das Spiel.