28. August 2019 / 16:09 Uhr

SG Kühren will gegen VfL Schwartbuck sichere Punkte einfahren

SG Kühren will gegen VfL Schwartbuck sichere Punkte einfahren

Michael Felke
Kieler Nachrichten
SG Kühren-Trainer Hakan Yagci will gegen sieglosen Gegner Schwartbuck drei Punkte holen.
SG Kühren-Trainer Hakan Yagci will gegen sieglosen Gegner Schwartbuck drei Punkte holen. © ör - Lühn
Anzeige

Kreisliga Ostholstein: SG Kühren will weitere drei Punkte - TSV Selent hat die Spitze im Blick

Anzeige
Anzeige

Stürmt der TSV Selent am Freitag die Tabellenspitze der Kreisliga Ostholstein? Der Aufsteiger, der bislang noch ungeschlagen ist und auf dem dritten Platz rangiert, könnte mit einem Heimsieg gegen die Oberliga-Reserve des Oldenburger SV den Spitzenreiter Eutin 08 II und den Zweiten TSV Gremersdorf, die beide jeweils einen Punkt mehr auf dem Konto haben, überflügeln. Zumindest für einen Tag.

Die Spitze im Blick

„Ob wir eine Spitzenmannschaft sind, wird sich noch herausstellen. Wie jeder andere auch spielen wir Fußball, um zu gewinnen. Aber das ist nicht einfach, dass jedes Mal umzusetzen. Und: die dicken Brocken wie Lensahn, Eutin und Gremersdorf kommen erst noch“, bleibt der Selenter Trainer Simon Wobken auf dem Teppich. Ein dicker Brocken ist sicher auch der Oldenburger SV II, der auf Platz fünf rangiert und besonders bei Verstärkungen aus dem Oberliga-Kader eine hohe Hürde darstellt.

Mehr News aus dem Land

„Man weiß ja nie, wer da aufläuft. Eine Wundertüte“, so Wobken, der sich ganz auf die eigenen Stärken besinnen will. Vor allem das Angriffsspiel ist flexibel und schwer auszurechnen. Bereits neun Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Die meisten Treffer verbuchte Marco Schranz, der vier der 16 Selenter Tore erzielte.

SG Kühren will weiter nach oben

Quo vadis heißt es für die SG Kühren, die mit sieben Punkten die untere Tabellenhälfte anführt. Mit einem Sieg würde die SG in die obere Tabellenregion vorstoßen. Und ein dreifacher Punktgewinn scheint realistisch. Gegner VfL Schwartbuck hat in dieser Saison noch nicht gewinnen können und kam am letzten Spieltag gegen den TSV Malente mit 0:8 unter die Räder.

Auch der SV Fortuna Bösdorf konnte noch nicht gewinnen. Gegen den Aufsteiger TuS Garbek, der mit einem Punkt Vorsprung Tabellennachbar ist, begegnen die Bösdorfer einer Mannschaft auf Augenhöhe und dürfen sich etwas ausrechnen. Ganz anders sind die Kraftverhältnisse in der Partie zwischen dem TSV Malente und dem SC Kaköhl verteilt. Der Verbandsligaabsteiger aus Malente ist gegen den sieglosen SC Kaköhl Favorit. Ebenfalls in der Favoritenrolle befindet sich der TSV Lütjenburg, der auf den Tabellenletzten FC Riepsdorf trifft. Das Schlusslicht ist noch ohne Punktgewinn.

Freitag, 19 Uhr: SG Kühren – VfL Schwartbuck, TSV Selent – Oldenburger SV II. Sonnabend, 16.15 Uhr: TSV Gremersdorf – Eutin 08 II. Sonntag, 15 Uhr: TuS Garbek – SV Fortuna Bösdorf, BSG Eutin – TSV Lensahn, TSV Malente – SC Kaköhl, TSV Lütjenburg – FC Riepsdorf.

Die besten Torjäger in Schleswig-Holstein aus der Saison 2019/2020 (Oberliga, Landesliga und Verbandsliga). Stand: 16. September 2019

17 Tore Zur Galerie
17 Tore ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt