15. September 2019 / 19:49 Uhr

SG Liekwegen-Sülbeck/Südhorsten II feiert ersten Saisonsieg

SG Liekwegen-Sülbeck/Südhorsten II feiert ersten Saisonsieg

Claus-Dieter Luchs
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
x-Kreisklasse-3sp
Bild mit Seltenheitswert: Der TSV Krankenhagen kommt gegen den TSV Ahnsen zu einer Chance. © Uwe Kläfker
Anzeige

Der Aufsteiger hat durch einen 2:1-Erfolg gegen den TSV Eintracht Bückeberge den ersten Sieg der Spielzeit in der 1. Kreisklasse eingefahren. Das Spitzenduo aus Bad Nenndorf und Haste läuft währenddessen im Gleichschritt weiter.

Anzeige
Anzeige

SV Obernkirchen II - TuS Jahn Lindhorst 2:2.

Bis zur Ampelkarte für Vitali Wecker (63.) bestimmte der SVO die Begegnung und ging durch Moritz Franke, der drei Lindhorster Abwehrspieler austanzte und aus kurzer Entfernung unhaltbar einnetzte, mit 1:0 in Führung (10.). Per Handelfmeter erzielte Kevin Westerkowsky den 1:1-Pausenstand. In Überzahl übernahm der Gast Mitte der zweiten Halbzeit das Spielgeschehen und ging durch einen Weitschuss von Julian Sennholz mit 2:1 in Führung (72.). In der Schlussphase stemmte sich die Obernkirchener Reserve gegen die drohende Niederlage. In der 86. Minute hämmerte Muhammed Yel das Leder an den Pfosten des Lindhorster Gehäuses, Phil Maier war zur Stelle und schoss das Leder aus zentraler Position zum 2:2-Endstand in die Maschen.

SC Rinteln II - TuS Germania Apelern 2:1.

Mit einem unhaltbaren Volleyschuss aus kurzer Entfernung nach einer Flanke von Waldemar Dirks brachte Umut Bozkurt die im ersten Spielabschnitt leicht überlegene Rintelner Reserve mit 1:0 in Führung (17.). Mit einem Hammer von der Strafraumgrenze unter die Latte erzielte Dirks den Treffer zum 2:0-Pausenstand (34.). Im zweiten Spielabschnitt spielte sich die Begegnung überwiegend zwischen den Strafräumen ab, zwingende Torchancen blieben Mangelware. Nach dem Anschlusstreffer durch Lukas Schwaneberg (86.) setzte der Gast noch einmal alles auf eine Karte. Mit viel Glück und Einsatz verteidigte der SC den knappen Vorsprung über die Zeit.

SG Liekwegen-Sülbeck/Südhorsten II - TSV Eintracht Bückeberge 2:1.

Nach acht Niederlagen in Folge feierte das Schlusslicht beim 2:1-Sieg im Nachbarschaftsderby über den TSV Bückeberge ihr erstes Erfolgserlebnis. In einer ausgeglichen Begegnung brachte Jan-Henning Klein die SG nach torloser erster Halbzeit per Foulelfmeter mit 1:0 in Führung (51.). Darius Krösche (65.) baute die Führung auf 2:0 aus. Der Gast berannte in der Schlussphase ununterbrochen das Tor der SG, er konnte in der Schlussminute durch Dominik Nerge nur noch zum 2:1-Endstand verkürzen.

MTV Rehren A.R. II - VfR Evesen II 4:4.

Nach dem frühen 1:0 durch einen von André Bartels verwandelten Foulelfmeter (4.) fand der MTV nicht mehr in die Begegnung und der Gast wurde nach dem 1:1-Ausgleich durch Alex Wagener (11.) zur klar spielbestimmenden Mannschaft. Erneut Wagener brachte den VfR mit 2:1 in Führung (25.). Nach dem 1:3 durch Jan-Hendrik Brandt (32.) erzielte Wagener mit seinem dritten Treffer nur eine Minute später den 1:4-Pausenstand. Innerhalb von nur fünf Minuten erkämpfte sich der MTV, nun mit Windunterstützung, noch eine Punkteteilung. Per Doppelschlag verkürzte Marcel Hitzemann (50., 52.) auf 3:4. Marvin Köpper erzielte per Foulelfmeter den aufgrund einer starken zweiten Halbzeit verdienten 4:4-Ausgleich (55.).

TSV Ahnsen - TSV Krankenhagen 3:0.

In einem Spiel unter ausgezeichneter Schiedsrichterleitung nahm der Gastgeber nach ausgeglichener und torloser erster Halbzeit nach dem Seitenwechsel das Heft in die Hand und ging bereits in der 48. Minute durch Gramos Lipa, der zwei Krankenhäger Abwehrspieler ausspielte und unhaltbar ins kurze Eck einnetzte, mit 1:0 in Führung. Nach einem Querpass von Jonathan Hopfte hämmerte Max Weihmann das Leder aus zentraler Position zum 2:0 in die Maschen (56.). Nach einem Querpass von Ruben Klose erzielte Phil Grohn mit einem Schuss neben den Pfosten den 3:0-Endstand (75.).

SG Bad Nenndorf-Riehe - TuS SW Enzen II 4:0.

Eine Halbzeit lang bestimmte der Gastgeber die Begegnung und ging nach einem Zuspiel von Delil Sincar durch Jan-Hendrik Jürgens (6.) früh mit 1:0 in Führung. Ylli Syla (39.) erzielte den Treffer zum 2:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel konnte die Enzer Reserve die Begegnung ausgeglichener gestalten, zwingende Torchancen erspielte sie sich nicht. Mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 20 Metern baute Delil Sincar die Führung auf 3:0 aus (73.). Auch der Treffer zum 4:0-Endstand fiel durch Sincar in der 83. Minute.

ETSV Haste - SV Victoria Lauenau II 4:1.

Nach einem Pass von Mattis Koch brachte Maximilian Schmidt den im ersten Spielabschnitt leicht überlegenen Gastgeber mit 1:0 in Führung (7.). Per Kopfball nach einer Flanke von Mattis Koch erzielte Mohammed Sheriff den 2:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel konnte der Gast die Begegnung zunächst ausgeglichener gestalten und verkürzte durch einen von Philipp Bahe verwandelten Strafstoß auf 2:1 (50.). Auch in Unterzahl nach einer Roten Karte für Bahe nur fünf Minuten nach seinen Anschlusstreffer kämpfte der Gast weiterhin um den Ausgleich. Erst nach dem 3:1 durch Sheriff, der einen Pass von Jan Schoenfelder über 50 Meter aufnahm und unhaltbar einschoss (64.) gab sich der SV geschlagen und musste fünf Minuten vor dem Abpfiff durch Finn-Jonas Koch noch den Treffer zum 4:1 hinnehmen.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Schaumburg
Sport aus aller Welt