17. Juni 2019 / 12:49 Uhr

SG Mildenberg sichert sich den Klassenerhalt

SG Mildenberg sichert sich den Klassenerhalt

Knut Hagedorn
Märkische Allgemeine Zeitung
Die SG Mildenberg ist gerettet.
Die SG Mildenberg ist gerettet. © Verein
Anzeige

Kreisoberliga Oberhavel/Barnim: Last-Minute-Treffer von Pawletta beschert 4:3-Sieg in Zehlendorf – Rüdnitz/Lobetal klettert auf Nichtabstiegsplatz.

Anzeige
Anzeige

FSV Bernau II – TuS Sachsenhausen II 2:5 (2:2). Tore: 0:1, 0:2 Komossa (12., 22.), 1:2 Mayer (28.), 2:2 Pazulla (54.), 2:3 Lüdtke (58.), 2:4 Eikelmann (83.), 2:5 Morsch (87.). Zu viele individuelle Fehler seitens der FSV-Reserve entschieden die Partie zu Gunsten der Gäste.

Grün-Weiß Bergfelde – Blau-Weiß Leegebruch 1:2 (0:0). Tore: 1:0 Schrammen (63.), 1:1 Rohr (65.), 1:2 Jonas (67.). In einem ansehnlichen Fußballspiel agierten beide Teams auf Augenhöhe, Leegebruch zeigte sich aber effektiver vor dem Tor.

Rot-Weiß Schönow – Preussen Eberswalde II 4:1 (2:0). Tore: 1:0 Troschke (2.), 2:0 Croonenbrock (14.), 3:0 Roelofs (52.), 3:1 Kallies (77.), 4:1 Bettge (82.). Ungefährdeter Heimsieg der Rot-Weißen, die das Spiel klar dominierten.

Mehr Oberhavel-Fußball

SV Rüdnitz/Lobetal – FV Liebenwalde 4:2 (0:2). Tore: 0:1 Gerigk (10.), 0:2 Troncoso (19.), 1:2, 2:2 Klimke (55., 60.), 3:2 Kronfeldt (83.), 4:2 Bauer (90.+3). Starke Moral der Hausherren, die nach dem Sieg weiter vom Klassenerhalt träumen dürfen.

FC Kremmen – SV Friedrichsthal 1:4 (0:1). Tore: 0:1 Schönhoff (26.), 1:1 Kloskowski (58.), 1:2 Lüke (75.), 1:3 Schuldig (78.), 1:4 Lüke (86.). GR: Turkoska (FCK, 81.). Bis zum zweiten Treffer des SVF begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe, am Ende siegte der Gast clever.

Post Zehlendorf – SG Mildenberg 3:4 (0:3). Tore: 0:1 Buss (2.), 0:2 Eggert (29.), 0:3 Hunziger (35.), 1:3 Krickhahn (51.), 2:3 Hintze (63.), 3:3 Schultz (81.), 3:4 R. Pawletta (90.). Bittere Heimniederlage des Tabellenletzten, der eine tolle Moral zeigte und ein 0:3 aufholte. Dank des Treffers von Pawletta ist die SGM gerettet.

Einheit Zepernick – GW Ahrensfelde II 6:0 (2:0). Tore: 1:0 Schulz (19.). 2:0 Grybowski (33.), 3:0, 4:0, 5:0 Kain (57., 76., 85.), 6:0 Grybowski (90.+2). Souveräner Heimsieg der Zepernicker, bei denen Patrick Kain besonders hervorstach.

Eintracht Bötzow – SV Oberkrämer 3:1 (2:0). Tore: 1:0 von Glischinski (21., ET), 2:0 Zießnitz (22., ET), 2:1 Jelitto (61., Elf.), 3:1 Hammermeister (90.+4). Rot: Ostendorf (SVO, 87.). Eintracht Bötzow ist durch den Sieg Meister und steigt auf.

In Bildern: So feiert Eintracht Bötzow die Kreisoberliga-Meisterschaft.

Durch einen  3:1-Erfolg gegen den 1. SV Oberkrämer hat sich Eintracht Bötzow am 29. Spieltag der Kreisoberliga die Meisterschaft gesichert. Zur Galerie
Durch einen 3:1-Erfolg gegen den 1. SV Oberkrämer hat sich Eintracht Bötzow am 29. Spieltag der Kreisoberliga die Meisterschaft gesichert. © Robert Roeske
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt