27. Januar 2019 / 14:38 Uhr

SG Niederlehme unterliegt im Test mit neuem Co-Trainer (mit Galerie)

SG Niederlehme unterliegt im Test mit neuem Co-Trainer (mit Galerie)

Oliver Schwandt
Märkische Allgemeine Zeitung
SGN-Winterneuzugang Felix Heinecke (r.) im Zweikampf mit BSC-Akteur Marc-Anthony Weisse.
SGN-Winterneuzugang Felix Heinecke (r.) im Zweikampf mit BSC-Akteur Marc-Anthony Weisse. © Oliver Schwandt
Anzeige

Testspiel: Der BSC Preußen hat am Sonnabend im Testspiel gegen die SG Niederlehme gesiegt.

Anzeige

Mit 2:0 (1:0) hat Fußball-Brandenburgligist BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow eine Testbegegnung gegen das Landesklasse-Team der SG Niederlehme gewonnen. Bei den Gästen saß mit Sebastian Toth ein neues Gesicht auf der Bank, der in der Rückrunde das bisherige Trainerduo Stephan Rosenberg und Matthias Marsch unterstützen wird. In der ersten Saisonhälfte coachte Toth noch die SG Südstern Senzig in der 2. Kreisklasse. „Es ist eine große Chance, mich als Trainer in Niederlehme weiterzuentwickeln. Bei Südstern wurde mehr aus Spaß Fußball gespielt, das möchte ich jedoch nicht, da ich doch ein wenig leistungsorientierter eingestellt bin“, so Toth zu seinem Wechsel an den Luch.

In Bildern: BSC Preußen siegt im Test gegen die SG Niederlehme.

Der BSC Preußen (schwarze Trikots) hat sich im Testspiel mit 2:0 (1:0) gegen die SG Niederlehme (rote Trikots) durchgesetzt. Zur Galerie
Der BSC Preußen (schwarze Trikots) hat sich im Testspiel mit 2:0 (1:0) gegen die SG Niederlehme (rote Trikots) durchgesetzt. © Oliver Schwandt

Da Rosenberg (Urlaub) und Marsch (Arbeit) verhindert waren, hatte der 27-Jährige die Alleinverantwortung für sein neues Team. Taktisch gut eingestellt, standen die Gäste sehr tief und ließen dadurch nur wenige hochkarätige Chancen für die zwei Klassen höher spielenden Preußen zu. Bei einem Schuss von Lukas Stothut, der noch zur Ecke abgefälscht wurde (13.) und einer knapp verpassten Eingabe von Rückkehrer Florian Kluwe, die Sebastian Groggert in die Mitte brachte, hatten die Gäste sogar zwei gute Möglichkeiten im ersten Durchgang zu verzeichnen.

Torschütze war Marc Lüdke

Da waren die Hausherren deutlich abgezockter, die ihre erste klare Chance durch Timur Neubauer zum Führungstreffer ausnutzten (21.). „Bei diesem Gegentor haben wir in der Abwehrzentrale nicht richtig aufgepasst“, erkannte Toth, der nach dem Seitenwechsel von draußen noch einen weiteren Gegentreffer mit ansehen musste. Torschütze war Marc Lüdke in seinem ersten Spiel für die Preußen nach seiner Rückkehr vom SV Frankonia Wernsdorf in der Winterpause (75.).

„Mit dem Test der Jungs war ich sehr zufrieden. Zum Ende waren wir zwar etwas unsortiert, weil uns nach einer harten Trainingswoche mit sehr viel Laufarbeit etwas die Kraft gefehlt hat“, resümierte Toth nach dem Spiel in Blankenfelde. Das nächste Vorbereitungsspiel bestreitet der BSC Preußen am Samstag, den 9. Februar, um 14 Uhr zuhause gegen den Oberligisten BSC Süd 05, die SGN  spielt am Sonntag, 3. Februar, um 14 Uhr in Großbeeren.

BSC Preußen: Kuper, Engelmann, Neubauer, Habler, Benkmann, Bas, Gebauer, Sümnik, Borowski (29. Westenberger), Weisse, Lüdke
SG Niederlehme: Keitsch, Vogel, S. Groggert (46. Hellwig), Klatt, Stothut (46. K. Groggert), Marsch, Pagenkopf, Schnetka (46. Hentschel), Kluwe, Käfert, Heinecke