14. März 2022 / 18:50 Uhr

SG Olympia spielt „geile Saison“, Chemie Leipzig II gewinnt gegen Blau-Weiß II

SG Olympia spielt „geile Saison“, Chemie Leipzig II gewinnt gegen Blau-Weiß II

Frank Müller
Leipziger Volkszeitung
Symbolbild
In der Stadtliga Leipzig wurde wieder gespielt. © dpa
Anzeige

Steve Tympels Mannen klettern in der Fußball-Stadtliga auf Rang 3 und kommen an Panitzsch/Borsdorf und Lindenau vorbei – auch, weil diese nicht gespielt haben. Ein Lebenszeichen kam von Zwenkau II.

Leipzig. So ganz das volle Programm, wie eigentlich vorgesehen, bot dieser Stadtliga-Spieltag noch nicht, einige Partien wurden abgesagt. Spitzenreiter SV Panitzsch/Borsdorf und Verfolger SV Lindenau spielten nicht. Aber hinter dem Top-Duo gab’s Bewegung. Die SG Olympia schob sich durch einen 3:2-Sieg bei Kickers Markkleeberg II auf Rang 3, den vor kurzem noch die Gastgeber inne hatten. Gästetrainer Steve Tympel freute es natürlich.

Anzeige

Nach dem 1:0-Erfolg am Mittwoch beim VfB Zwenkau II war das der zweite Sieg der Woche, gegen einen nicht leicht zu bespielenden Gegner. Die Märzbilanz klingt noch besser: Drei Partien, drei Siege und in 2022 ist sein Team noch ungeschlagen. „Wir spielen eine geile Saison, haben aber null Druck“, betont Tympel, „die Frage Aufstieg steht im Moment jedoch nicht, darüber redet bei uns keiner. Wir wollen einfach weiter dazulernen.“

Mehr zum Fußball

Den höchsten Sieg des Wochenendes feierte die Reserve von Chemie mit einem 4:0 über die des FC Blau-Weiß. Vorige Woche hatte das Team der beiden Spielertrainer Dennis Kuhrig und Max Seifert auch schon für Aufsehen gesorgt, als sie den Panitzschern mit 2:1 die erste Saisonniederlage beibrachten. Damit schwenkten die Grün-Weißen ihre Saisonbilanz ins Positive, jetzt haben sie mit sieben Siegen einen mehr als Niederlagen. Auch bemerkenswert: der 4:3-Sieg von Schlusslicht Zwenkau II beim LSC.