17. August 2020 / 11:10 Uhr

SG Striesen feiert Kantersieg in Döbeln - VfL Halle verliert gegen Bautzen

SG Striesen feiert Kantersieg in Döbeln - VfL Halle verliert gegen Bautzen

Jürgen Schwarz
Dresdner Neueste Nachrichten
Symbolbild
Am vergangenen Wochenende gab es einige torreiche Partien. © dpa
Anzeige

Budissa Bautzen gewinnt im Testspiel mit 5:2 gegen Halle. Landesliga-Neuling Striesen dreht die Partie in Döbeln und holt einen 5:1-Sieg. Währenddessen fährt der FV Laubegast einen 3:0-Erfolg gegen Rammenau ein.

Anzeige

Dresden. Die Fußball-Oberliga nahm am Wochenende den Wettkampfbetrieb auf. Der spielfreie VfL Halle 96 testete noch einmal und musste sich Budissa Bautzen mit 2:5 (1:2) geschlagen geben. Florian Kärger (5.) und Toni Barnickel (44., 48.) trugen sich bei den Spreestädtern in die Torschützenliste ein, zudem unterliefen dem Hallenser Arnold Schunke zwei Eigentore (51., 71.).

Anzeige

Die Saalestädter trafen in der 17. und 71. Minute. Am Sonnabend erwartet Budissa den SC Borea. Die Dresdner kamen in Großenhain zu einem bemerkenswerten 2:2 (1:0). Thomas Kutsche und Tom Ruhner trafen für den gastgebenden Landesligisten, Christopher Griebsch und der von Stahl Riesa gekommen Paul Spindler kurz vor dem Abpfiff für Borea.

Acht Tore bei Weixdorf gegen Kamenz

Landesliga-Neuling SG Striesen ließ beim Döbelner SC trotz des 0:1 nach nur drei Minuten (Amidu Dadi) nichts anbrennen und gewann mit 5:1 (1:1). Jonathan Schulz (3), Maximilian Koch und Florian Hornig waren die Torschützen. Der FV 06 Laubegast kam unterdessen am Sonntag gegen Landesklasse-Aufsteiger Edelweiß Rammenau zu einem 3:0 (2:0)-Erfolg. Tim Oliver Pohle, Mohamed Djahdou und Erik Westkott markierten die Tore für die Ostdresdner.

Mehr zum Fußball Region Dresden

Einen offenen Schlagabtausch lieferten sich die von Waldemar Adamowicz trainierte SG Weixdorf und Einheit Kamenz (4:4). Niklas Herm-Meyer, Maximilian Eckner, Luka Maximilian Pecher und Martin Bienioschek trafen für das gastgebende Landesklasse-Team. Die Kamenzer Tore gingen auf das Konto von Miguel Pereira Rodrigues, Tom Grellmann, Christoph Rettig und Carl-Christoph Labisch.


Stahl Riesa mit überraschender Niederlage

„Ein überraschendes Ergebnis, aber meine Jungs sind wirklich gut drauf und haben zuletzt sehr viel Selbstvertrauen getankt“, freute sich der neue SGW-Coach Waldemar Adamowicz. Die U19 der SG Dynamo Dresden gewann unterdessen ein Blitzturnier beim Landesligisten in Pirna-Copitz. Gegen den VfL setzten sich die Bundesliga-Junioren 3:0 durch, gegen Motor Wilsdruff gelang in letzter Minute der Ausgleich zum 1:1. Pirna wurde nach einem 1:0 gegen Wilsdruff Zweiter.

Der Radebeuler BC überzeugte beim 3:0 (3:0) gegen die SG Rotation Leipzig vor allem in der ersten Halbzeit, „mit viel Tempo in den Offensivaktionen“, befand Trainer Daniel Wohllebe. „Später haben wir das Ergebnis nur verwaltet und zu viele Fehler im Spielaufbau produziert.“ Albert Schwärzel, Marius Riedel und Zdenek Kopas sorgte bis zur 20. Minute für das Endergebnis.

Die BSG Stahl Riesa kassierte beim Kreisoberligisten in Radeberg eine überraschende 3:4 (1:1)-Niederlage. Dabei führte die Mannschaft von Ex-Dynamo Karsten Oswald bis zur 82. Minute mit 3:1. Ausdauernder präsentierte sich der FSV Neusalza-Spremberg beim 9:0 (3:0) in Olbersdorf (8.Liga). Kamil Kurianowicz erzielte vier Tore.