09. September 2019 / 16:48 Uhr

"Eine Mannschaft sind wir noch nicht": Odin/VfR unterliegt Berlin Grizzlies deutlich

"Eine Mannschaft sind wir noch nicht": Odin/VfR unterliegt Berlin Grizzlies deutlich

Stefan Dinse
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Spielszenen vom Spiel zwischen der SG SV Odin/VfR 06 Döhren und den Berlin Grizz­lies
Spielszenen vom Spiel zwischen der SG SV Odin/VfR 06 Döhren und den Berlin Grizz­lies © Florian Petrow
Anzeige

Im ersten Abschnitt lief bei der SG SV Odin/VfR 06 Döhren zum Auftakt überhaupt nichts zusammen. Der Aufsteiger in die Rugby-Bundesliga steigerte sich zwar, denn war Trainer Antonio de Carvalho arg geknickt: "Das ist enttäuschend", sagte er nach dem deutlichen 22:52.

Anzeige
Anzeige

Zumindest die Kapelle ist nicht zu stoppen gewesen. Beim Bundesliga-Auftakt spielte Groove Vil­lage beim VfR 06 Döhren weiter, als die Halbzeit längst beendet war. Präsident Stefan Dörner musste um Ruhe bitten, die Musik war aus der Partie da aber längst raus. Am Ende hatte die SG SV Odin/VfR 06 Döhren den Blues, gegen die Berlin Grizz­lies setzte es eine heftige 22:52 (3:40)-Pleite. „Das ist enttäuschend, wir waren gar nicht auf dem Platz“, sagte Trainer Antonio de Carvalho.

In Hälfte eins klappt nichts

Vor 250 Zuschauern hatte in der ersten Halbzeit nichts geklappt, die SG machte gruselige Fehler. In den Standards klappte nichts, die Gassen waren katastrophal. Die Grizzlies waren im Sturm überlegen. Ihnen reichten solide und einfache Aktionen, um klar zu dominieren. „In der dritten und vierten Phase konnten wir nicht mehr dagegenhalten“, räumte Kapitän Julian de Riva ein.

Bilder vom Rugby-Spiel der Bundesliga Nord zwischen der SG SV Odin/VfR 06 Döhren und den Berlin Grizz­lies

Spielszenen vom Spiel zwischen der SG SV Odin/VfR 06 Döhren und den Berlin Grizz­lies Zur Galerie
Spielszenen vom Spiel zwischen der SG SV Odin/VfR 06 Döhren und den Berlin Grizz­lies ©
Anzeige

Nach dem Wechsel zeigten die Gastgeber bessere Ansätze, sie legten nach Soli sogar drei Versuche durch Felix Eilers, Lovemore Mo­pho­sa und den starken Sive Dubula, der als Spielmacher aber nicht viel ausrichten konnte. Zu selten war Odin/VfR am Ball. Nach Dubulas Versuch schallte Dörners Stimme via Mikrofon über den Platz: „Wonderful, Ba­by!“

Chancen zum vierten Durchburch

Und die SG hatte sogar Chancen zum vierten Durchbruch, der immerhin den offensiven Bonuspunkt ge­bracht hätte. Der gute Yasar Bauer verfehlte ihn knapp. „Wir haben gute Einzelspieler, aber viele sind neu. Eine Mannschaft sind wir noch nicht“, so Bauer.

Mehr Berichte aus der Region
Szenen vom Rugby-Spiel zwischen der SG SV Odin/VfR 06 Döhren und den Berlin Grizzlies.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt