31. Oktober 2019 / 17:58 Uhr

SG Taucha scheidet unglücklich im Sachsenpokal aus

SG Taucha scheidet unglücklich im Sachsenpokal aus

Frank Müller
Leipziger Volkszeitung
Die SG Taucha spielte am 31. Oktober 2019 gegen den VfC Plauen.
Die SG Taucha spielte am 31. Oktober 2019 gegen den VfC Plauen. © Dirk Knofe - Picturework.eu
Anzeige

Der Sachsenligist Taucha verliert in einem umkämpften Spiel gegen VfC Plauen erst nach Verlängerung mit 0:1.

Anzeige

Taucha. Fußball-Sachsenligist SG Taucha hatte den eine Liga höher spielenden VFC Plauen so eng am Schlafittchen, dass der Oberligist erst in der vorletzten Verlängerungsminute das Siegtor zum 1:0 schoss und damit ins Achtelfinale mehr stolperte als sprang. Bis zur 119. Minute hielt der Außenseiter die Partie durch eine bravouröse Abwehrleistung offen, erst dann entschied Marc Schröder die Partie zugunsten der Vogtländer.

DURCHKLICKEN: SG Taucha - VfC Plauen

Die SG Taucha spielte am 31. Oktober 2019 gegen den VfC Plauen. Am Ball Tom Dietze von der SG Taucha 99. Zur Galerie
Die SG Taucha spielte am 31. Oktober 2019 gegen den VfC Plauen. Am Ball Tom Dietze von der SG Taucha 99. ©

Diese waren in der ersten Halbzeit wie erwartet überlegen, brachten aber auch danach kaum echte Torchancen zustande. Die einzige Plauener Ausbeute waren Fernschüsse mit einer für einen Oberligisten bedenklichen Streuung. Die Tauchaer kamen ihrerseits bis zur 37. Minute kaum in die Nähe des VFC-Tores. Doch als der bis dahin gut abgeschirmte Maaz Abdelrahim links einmal durchdrang und Paul Lehmann in Szene setzte, traf dieser die Latte. Glück für die Plauener, die auch danach nicht zwingend agierten. Stattdessen besaß Abdelrahim selbst noch drei Großchancen, ebenso wie Mirko Jentzsch in der Verlängerung. „Doch dann entscheidet eine einzige Szene, in der wir nicht konsequent waren“, ärgerte sich SGT-Mannschaftsleiter Thomas Keil. „Das war wirklich unglücklich für uns.“

Außerdem unterlag gestern Landesklassist SG Dresden Striesen dem Sachsenligisten LSV Neustadt/Spree mit 1:3 (0:3). Vier weitere Partien werden in gut zwei Wochen ausgetragen.