06. August 2022 / 12:35 Uhr

Sicherheitsbedenken: Testspiel zwischen Atlético Madrid und Juventus Turin in Tel Aviv abgesagt

Sicherheitsbedenken: Testspiel zwischen Atlético Madrid und Juventus Turin in Tel Aviv abgesagt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ein Testspiel zwischen Juventus Turin und Atletico Madrid in Tel Aviv musste abgesagt werden.
Ein Testspiel zwischen Juventus Turin und Atletico Madrid in Tel Aviv musste abgesagt werden. © IMAGO/Sportimage (Montage)
Anzeige

Das für Sonntag geplante Testspiel zwischen Atlético Madrid und Juventus Turin wurde abgesagt. Das bestätigte Atlético am Samstag. Hintergrund ist die aktuelle Sicherheitslage in der israelischen Stadt Tel Aviv, wo die Partie ausgetragen werden sollte.

Das Freundschaftsspiel zwischen dem spanischen Spitzenklub Atlético Madrid und dem italienischen Schwergewicht Juventus Turin wurde abgesagt. Die Partie, die am Sonntag um 20.30 Uhr im Bloomfield-Stadion in Tel Aviv hätte stattfinden sollen, wurde aufgrund der aktuellen Sicherheitslage in der israelischen Stadt vom Veranstalter, der Comtec Group, abgesagt. Das bestätigten die Madrilenen am Samstag. Das Testspiel wird stattdessen nun auf dem Juve-Trainingsgelände in Turin stattfinden.

Anzeige

Für Juventus wäre die Partie gegen die "Rojiblancos" der letzte Härtetest vor dem Serie-A-Auftakt am Montag, den 15. August, gewesen. Da trifft die Mannschaft von Trainer Massimiliano Allegri im Heimspiel auf Sassuolo Calcio. Atlético startet am gleichen Tag beim FC Getafe in die neue Spielzeit.

Wohl als Reaktion auf die gezielte Tötung eines militanten Palästinenserführers im Gazastreifen hatte es seit Freitag zahlreiche Raketenangriffe auf Israel gegeben. Auch in mehreren Vororten Tel Avivs gingen am Samstag Warnsirenen los.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.