01. Juni 2020 / 13:29 Uhr

Sieben Jahre nach dem legendären Bayern-Triple - Das machen Robben, Lahm, Schweinsteiger und Co. heute

Sieben Jahre nach dem legendären Bayern-Triple - Das machen Robben, Lahm, Schweinsteiger und Co. heute

Timon Zöfelt
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der FC Bayern schrieb 2013 Geschichte, gewann als erste deutsche Mannschaft das Triple. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt, was die Titel-Helden heute machen.
Der FC Bayern schrieb 2013 Geschichte, gewann als erste deutsche Mannschaft das Triple. Der SPORTBUZZER zeigt, was die Titel-Helden heute machen. © imago/Montage
Anzeige

Am 01.06.2013 - vor genau sieben Jahren - schrieb der FC Bayern Geschichte. Als erste deutsche Mannschaft gewannen die Münchner das Triple aus Meisterschaft, DFB-Pokal und Champions League. Der SPORTBUZZER zeigt, was aus den Titel-Helden geworden ist.

Anzeige
Anzeige

Der 1. Juni ist ein ganz besonderes Datum für jeden Fan des FC Bayern. Zwar gewann der Rekordmeister an genau diesem Tag vor sieben Jahren "nur" den DFB-Pokal, der 3:2-Finalerfolg gegen den VfB Stuttgart war jedoch der letzte nötige Schritt zum Legenden-Status. Zum ersten Mal in der deutschen Fußballgeschichte gewann eine Mannschaft neben dem Pokal auch die Meisterschaft und die Champions League in der selben Saison.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Münchener Torschützen im Finale: Thomas Müller - noch heute in Diensten des FC Bayern - und Mario Gomez, trotz dessen Toren zum zwischenzeitlichen 3:0 es am Ende noch einmal eng wurde. Gomez kickt heute ausgerechnet für den damaligen Final-Gegner Stuttgart, wo er bereits am Anfang seiner Karriere den Sprung zu den Profis schaffte. Während der langen Spielzeit, bei welcher die Bayern bis zum Ende auf allen drei Hochzeiten tanzten, kamen noch viele weitere Profis zum Einsatz. Wer das war und was sie heute machen, seht ihr in der Galerie.

Die historische Triple-Mannschaft - Das machen die Titel-Helden des FC Bayern heute

Der FC Bayern schrieb 2013 Geschichte, gewann als erste deutsche Mannschaft das Triple. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt, was die Titel-Helden heute machen. Zur Galerie
Der FC Bayern schrieb 2013 Geschichte, gewann als erste deutsche Mannschaft das Triple. Der SPORTBUZZER zeigt, was die Titel-Helden heute machen. ©

Champions-League-Triumph gegen den Dauer-Rivalen

Im Finale der Königsklasse wurde ein anderer zum Helden: Arjen Robben. Mit seinem Siegtor in der 89. Minute tütete der Niederländer den lang ersehnten Champions-League-Titel der Bayern ein. Gegen genau den BVB, dem das Geschichtsbuch des deutschen Fußballs sein Triple-Kapitel zumindest ein Stück weit zu verdanken hat. In den beiden Vorjahren 2011 und 2012 hatte der BVB mit Trainer Jürgen Klopp vehement an der Vorherrschaft der Bayern gerüttelt, wurde gleich zwei Mal in Folge Meister und 2012 auch noch Pokalsieger.

Die Folge: Die Münchner rüsteten auf und kamen stärker zurück, als je zuvor - zumindest, was die Titel-Ausbeute angeht. Für Meistermacher Jupp Heynckes das scheinbar perfekte Ende einer großen Trainerkarriere. In der Saison 2017/18 kam er zwar noch einmal auf die Trainerbank des FC Bayern zurück und führte das Team sogar erneut zur Meisterschaft. Das Triple bleibt in Deutschland jedoch bis heute - und möglicherweise für lange Zeit - unerreicht.