26. Juli 2020 / 20:04 Uhr

Sieg gegen Babelsberg 03: Überraschung in Stahnsdorf (mit Galerie)

Sieg gegen Babelsberg 03: Überraschung in Stahnsdorf (mit Galerie)

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
RSV Eintracht - Babelsberg 03, Testspiel, Saison 20/21, Stahnsdorf, 25.07.2020, Foto: Benjamin Feller
Erzielte beide RSV-Treffer: Julian Rauch (r.). © Benjamin Feller
Anzeige

Testspiel: Durch taktische Disziplin und zwei eiskalt verwandelte Angriffe gewinnt der RSV Eintracht gegen den SV Babelsberg 03, denen nur der Anschlusstreffer blieb.

Anzeige
Anzeige

RSV Eintracht 1949 – SV Babelsberg 03 2:1 (0:0). Tore: 1:0, 2:0 Julian Rauch (54., 63.), 2:1 Daniel Frahn (72. FE).

Zum nun schon 5. Test, vielleicht auch zum Höhepunkt der Testwochen, hatten die Stahnsdorfer den Regionalligisten SV Babelsberg 03 an die Zillestr. eingeladen. Die Gäste kamen besser ins Spiel und hatten schon in der 3. Minute eine Großchance, die Tobias Dombrowa nach scharfer und flacher Eingabe von der rechten Seite am langen Pfosten vergab. In der Anfangsphase wurde der Klassenunterschied deutlich, obwohl 03 bis auf einen Kopfball, den Marcus Hoffmann nach einer Ecke über das Tor setzte, keine weiteren Möglichkeiten herausspielen konnte.

In Bildern: Der RSV Eintracht gewinnt mit 2:1 gegen den SV Babelsberg 03.

Der RSV Eintracht (weiße Trikots) gewinnt durch zwei Tore von Julian Rauch mit 2:1 gegen den SV Babelsberg 03. Daniel Frahn bleibt nur der Anschlusstreffer. Zur Galerie
Der RSV Eintracht (weiße Trikots) gewinnt durch zwei Tore von Julian Rauch mit 2:1 gegen den SV Babelsberg 03. Daniel Frahn bleibt nur der Anschlusstreffer. © Benjamin Feller

Die tief stehende Eintracht machte im Spielaufbau viele Fehler, verlor die Bälle gegen hoch pressende, flinke Babelsberger und fand nicht zu ihrem Spiel. In der 28. Minute hätte Daniel Frahn die Führung, nicht unverdient, erzielen müssen. Aus Nahdistanz scheiterte er jedoch am blitzschnell reagierenden Daniel Hemicker im Tor des RSV. Nach einem Distanzschuss von Tino Schmidt kamen die Gastgeber besser ins Spiel und hatten beim Schuss von Fabio Engelhardt und kurz darauf bei einem Dribbling von Julian Rauch, der sich nicht zum Abschluss entschließen konnte, ihre ersten Möglichkeiten.

Nach torloser erster Halbzeit bat Florian Lukawski beide Mannschaften, RSV unverändert, 03 mit Pieter Wolf für Fabrice Montcheu und Bogdan Rangelow für Dombrowa, zum zweiten Spielabschnitt. In der 54. Minute nach dem bis dahin besten Angriff des Spiels die Führung für den Außenseiter. Yannik Heinze setzte sich fulminant auf der linken Seite gegen Robin Müller durch und seine präzise Eingabe drückte Rauch über die Linie. 9 Minuten später erhöhte das Hin-ze-Team auf 2:0. Dieses Mal setzte sich Fabio Engelhardt auf der rechten Seite durch, verzögerte fast von der Grundlinie das Abspiel auf den einlaufenden Rauch, der keine Mühe hatte erneut einzunetzen. Der Regionalligist mit einem enttäuschenden Mittelfeld entwickelte keine Ideen um die stabile Abwehr der Gastgeber, überragend der abgeklärte Felix Matthäs, in Verlegenheit zu bringen. Die Kiezkicker brauchten so einen Strafstoß, Heinze foulte seinen Gegenspieler, Frahn verwandelte sicher, für das Anschlusstor in der 72. Minute.

Aktuelles aus der Region

Fünf Minuten später hätte Engelhardt die Partie entscheiden können. Der eingewechselte Dominik Kruska hatte sich an der linken Seite durchgetankt, und servierte Engelhardt, der etwas zu spät abschloss, den Riesen zum möglichen 3:1. In der Schlussphase, beide Trainer hatten reichlich gewechselt, vergab Frahn frei vor Hemicker mit einem Lupfer die Großchance zum Ausgleich. So blieb es beim umjubelten 2:1 und somit dem ersten Erfolg der Eintracht gegen 03 in der Fußball-Geschichte. „Es war ein wichtiger und schöner Tag für uns. Wir konnten uns vor den vielen Zuschauern und den Sponsoren mit einer starken und taktisch klugen Vorstellung präsentieren,“ so Patrick Hinze am Tag danach.

RSV Eintracht: Hemicker – Ring, Matthäs, Buchholz– Engelhardt, Ronis,Kausch, Neubauer, Heinze – Rauch, Schönfuß.*
SV Babelsberg 03:
* Gladrow – Müller, Hoffmann, Lela, Wilton – Härtel, Montcheu, Danko – Schmidt, Frahn, Dombrowa