21. November 2020 / 20:42 Uhr

Sieg gegen ManCity: Son und Lo Celso schießen Tottenham an die Spitze der Premier League

Sieg gegen ManCity: Son und Lo Celso schießen Tottenham an die Spitze der Premier League

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Tottenham Hotspur hat sich die vorübergehende Tabellenführung gesichert. Manchester City bleibt in der Krise.
Tottenham Hotspur hat sich die vorübergehende Tabellenführung gesichert. Manchester City bleibt in der Krise. © imago images/PA Images/Sportimage/Montage
Anzeige

Der neue Tabellenführer der Premier League heißt Tottenham Hotspur. Die Mannschaft von Star-Trainer José Mourinho setzte sich mit einem klaren Sieg gegen Manchester City zumindest für einen Tag an die Spitze. Die Citizens stecken weiter in der Krise.

Anzeige

Ausgerechnet Erzrivale José Mourinho hat die Krise von Manchester City um Coach Pep Guardiola weiter verschlimmert. Im Topspiel der Premier League vom Samstagabend gewann Tottenham Hotspur sein Heimspiel gegen die Citizens mit 2:0. Heung-min Son (5. Minute) und Giovani Lo Celso (55.) schossen die Londoner mit ihren Toren zumindest für einen Tag auf Platz eins in der Liga. Am Sonntag können der FC Liverpool und der bisherige Spitzenreiter Leicester City, die im direkten Duell aufeinandertreffen, die Mourinho-Mannschaft noch überholen. ManCity bleibt mit zwölf Punkten aus acht Spielen Tabellen-Zehnter.

Anzeige

Zwei Tage nach der Vertragsverlängerung Guardiolas in Manchester bestimmte der Premier-League-Sieger von 2018 die Partie, konnte die Überlegenheit das gesamte Spiel über allerdings nicht in Tore ummünzen. Stattdessen traf Tottenham. Mit der ersten Chance des Spiels erzielte Ex-HSV-Stürmer Son den Führungstreffer nach Vorlage von Tanguy Ndombele. In der 27. Minute kam City durch Aymeric Laporte zum vermeintlichen Ausgleich. Doch der Treffer des Franzosen wurde nach Videobeweis durch Schiedsrichter-Legende Mike Dean zurückgenommen. Vorlagengeber Gabriel Jesus hatte den Ball mit der Hand angenommen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Auch in der zweiten Halbzeit war Manchester City deutlich spielüberlegen. Über 65 Prozent Ballbesitz und 17 Torschüsse standen zu Buche. Doch Tottenham war einfach cleverer. Kurz nach seiner Einwechslung machte Lo Celso den Deckel drauf und sicherte Tottenham die drei Punkte.