29. November 2021 / 12:59 Uhr

Sieg in Schwerin: HC Rödertal bleibt in der Erfolgsspur

Sieg in Schwerin: HC Rödertal bleibt in der Erfolgsspur

Astrid Hofmann
Dresdner Neueste Nachrichten
HCR-Trainerin Maike Daniels treibt ihre Mannschaft lauthals und gestenreich an.
HCR-Trainerin Maike Daniels treibt ihre Mannschaft lauthals und gestenreich an. © Steffen Manig
Anzeige

Zum Jahresabschluss musste der HC Rödertal eine schwere Auswärtshürde meistern – und war erfolgreich. Die Handball-Damen von Trainerin Maike Daniels gewannen beim SV Grün-Weiß Schwerin mit 31:24. 

Schwerin/Dresden. Die Handballerinnen des HC Rödertal sind auch im neunten Saisonspiel in der Erfolgsspur geblieben. Der Zweitliga-Absteiger gewann bei Grün-Weiß Schwerin mit 31:24 (14:13) und verabschiedet sich damit als ungeschlagener Spitzenreiter der Drittliga-Staffel B in die Weihnachts- und Jahresendpause. Erst am 16. Januar geht es für die Schützlinge von Trainerin Maike Daniels bei der Reserve von Union Halle-Neustadt weiter. Das Spiel gehört noch zur Hinrunde, musste verlegt werden, weil die Bienen im DHB-Pokal bis ins Achtelfinale vorgedrungen waren. In die Rückrunde starten die Bienen dann am 22. Januar mit dem Sachsen-Derby daheim gegen Markranstädt.

Anzeige

In Schwerin legten die Rödertalbienen zunächst einen guten Start hin, konnten sich bis zur elften Minute auf 6:2 absetzen. Doch die Gastgeberinnen kämpften sich heran und schafften sechs Minuten später den Ausgleich. Das gleiche Spielchen wiederholte sich – wieder legten die Gäste vor (13:9/26.), aber Grün-Weiß kam bis zur Pause bis auf ein Tor heran. Nach dem Seitenwechsel aber spielten die Schützlinge von Maike Daniels dann ihre Qualitäten besser aus. Aus einer stabilen Abwehr nutzten sie ihre Chancen im Angriff und konnten sich bis zur 49. Minute auf 22:17 absetzen.

Vor allem Jasmin Eckart glänzte dabei immer wieder als treffsichere Werferin. Bis zum Schluss ließen sich die Gäste aus dem Rödertal nun nicht mehr die Butter vom Brot nehmen. Am Ende fiel der Sieg erneut deutlich aus. Es zeigte sich einmal mehr, dass die Rödertalbienen unter ihrer neuen Trainerin Maike Daniels bislang eine starke Saison spielen und auf dem besten Weg sind, den ersehnten sofortigen Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga zu schaffen.


Rödertal-Tore: Eckart 12/1, Parandii 5, Steglich, Mauksch, Tauchmann, Wolff je 3, Kreibich 1.