05. Februar 2021 / 15:15 Uhr

Siege für RB Leipzig, Hertha und Augsburg: Guido Schäfers Blick auf's Bundesliga-Wochenende

Siege für RB Leipzig, Hertha und Augsburg: Guido Schäfers Blick auf's Bundesliga-Wochenende

Guido Schäfer
Leipziger Volkszeitung
Fußball: Bundesliga, Bayern München - Borussia Dortmund, 28. Spieltag am 08.04.2017 in der Allianz Arena in München (Bayern). Sokratis (l) und Marcel Schmelzer von Dortmund diskutieren nach Spielende miteinander. (Wichtiger Hinweis: Aufgrund der Akkreditierungsbestimmungen der DFL ist die Publikation und Weiterverwertung im Internet und in Online-Medien während des Spiels auf insgesamt fünfzehn Bilder pro Spiel begrenzt.) Foto: Andreas Gebert/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit
Auch am 20. Spieltag dürfen sich die Fans auf neun spannende Duell und laut Guido Schäfer überraschende Ergebnisse freuen. © dpa
Anzeige

Der FC Bayern macht auf dem Weg nach Katar kurz in der Hauptstadt Station, Leverkusen kämpft gegen den Abwärtstrend, Mainz nimmt Rache für eine mehr als 18 Jahre alte Niederlage. SPORTBUZZER-Reporter Guido Schäfer hat die Glaskugel angeworfen und blickt für uns auf den 20. Bundesliga-Spieltag.

Anzeige

Leipzig. Uli Hoeneß hat es getan, er ja gesagt zu RTL, wird TV-Fußball-Experte. Zunächst für drei WM-Quali-Spiele der Nationalmannschaft, bei beiderseitigem Gefallen könnte mehr daraus werden. Das erste Date steigt am 25. März beim nervenzerfetzendem Spiel Deutschland - Island. Dass Hoeneß von Moderator Florian König alle zehn Minuten auf Thomas Müller angesprochen wird, ist Teil des Deals.

Anzeige

Am Freitagabend friert sich Hoeneß einen ab, auf der Tribüne des Berliner Olympiastadions. Müller darf mitmachen, weil er als Raumdeuter, Vorbereiter, Vollstrecker und Interview-Gast unverzichtbar ist. Hertha gegen Bayern - da ist Musike und eine Überraschung drin. Mein Tipp: Die Hertha gewinnt 2:1 und macht das Titelrennen wieder spannend. Die Bayern fliegen von Berlin aus Richtung Katar, nehmen an der Club-WM teil. Erster Gegner: das allseits bekannte ägyptische Topteam von Al-Ahly Kairo. Wenn der FC Bayern den Titel holt, fließen fünf Millionen Euro auf's Konto. Dafür kann man Herrn Lewandowski bezahlen - vier Monate lang (oder kurz).

Die anderen Spiele gehen so und nicht anders aus …

Schalke - Leipzig 2:3. Die Schalker haben beim Pokal-0:1 in Wolfsburg gezeigt, dass sie kicken können. Das werden sie auch gegen RB so halten. Reicht nicht ganz zu Punkten.



Freiburg - Dortmund 2:2. Der BVB ist nach dem Pokal-Ritt gegen Paderborn leer und verbraucht, ergattert trotzdem einen Punkt. Christian Streich wäre übrigens einer für Dortmund. Nur mal so.

Leverkusen - Stuttgart 3:1. Der Pillenknick bei Bayer ist ein extremer, 2021 geht bisher fast nichts. Auferstehung gegen den VfB. Das ist zumindest der Plan.

Mainz - Union 2:0. Die lieblichen Nullfünfer wurden 2002 von bärbeißigen Unionern am Erstliga-Aufstieg gehindert. Sagen wir es so: Man mag sich nicht. Mainzigartiger Dreier als späte Rache.

Augsburg - Wolfsburg 1:0. Die Wölfe haben den Pokalfight gegen S04 in den Schenkeln, werden es bei ausgeruhten Augsburgern schwer haben. Der FCA braucht Punkte. Die holen sie. Wenn sie den Sportkameraden Weghorst aus dem Weg räumen.

Gladbach - Köln 4:0. Die von Beau Marco Rose trainierten Borussen haben einen Lauf, werden das rheinische Duell selbstverständlich gewinnen.

Hoffenheim - Frankfurt 2:1. Die SGE hat ein Luxusproblem im Sturm. Das bringt Unruhe. Folge: Die Seriensieger aus Frankfurt werden in Hoffenheim ohne Schaum rasiert.

Bielefeld - Bremen 3:3. Man fragt sich, wer die sechs Tore schießen soll. Vielleicht weiß es Uli Hoeneß.

Sport frei!